In World of Warships ist die New York nicht nur eine Stadt oder ein Bundesstaat der amerikanischen Nation, sondern auch der Name einer besonders effektiven Schlachtschiff-Klasse der US-Navy. Wir zeigen euch, wie ihr mit dem massiven Schlachtschiff optimal in Wargamings Seegefechten umgeht.

 

World of Warships

Facts 
World of Warships
World Of Warships

Die US-Navy setzte bereits seit der USS South Carolina auf schwer gepanzerte Schlachtschiffe, die viel aushalten aber nur sehr langsam durch die Ozeane dümpeln. Die USS New York steht dem in nichts nach, denn auch deises Schiff gewinnt sicherlich keine Segel-Regatta, dafür aber jeden Beschusstest!

Die New York auf einen Blick

Typ
  • Schlachtschiff
  • Tier V – US-Navy
Lebenspunkte
  • 49.100
Primärartillerie
  • 5x2 356 mm Geschütztürme
  • 15,6 km Reichweite
  • 60,0 Sekunden für 180°Drehung
  • Max Schaden HE: 4.900
  • Max Schaden PB: 10.000
  • 1,8 Schuss pro Minute
Sekundärartillerie
  • 6x 120 mm Geschütz
  • 4,0 km Reichweite
Torpedos
  • Keine
Flak
  • 8x 20 mm Flak
  • 6x2 40 mm Flak
  • 10x 76,2 mm Flak
Manövrierbarkeit
  • 21,4 Knoten Höchstgeschwindigkeit
  • 600m Wendekreis
  • 16,3 Sekunden Ruderstellzeit
Tarnung
  • 16,0 km Sichtbarkeitsreichweite
  • 10,4 km Lufterkennbarkeit

World of Warships: New-York-Guide – Waffenstarrender Krebs!

Die New York ist ein sehr dickes, stumpiges Kriegsschiff, die sicherlich keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellt aber dafür sehr, sehr viel aushält. Grund dafür sind die dicken Panzerplatten der so genannten „Super Dreadnought“, die im richtigen Winkel auch PB-Munition wirkungslos abprallen lassen.

worldofwarships 2015-07-08 16-27-11-053
Gemächlich dampft die USS New York auf die Front zu. Da fühlt sie sich am wohlsten!

Solcherart gerüstet kann sich die New York mit jedem anderen Schiff im Artillerieduell messen und als Siegerin daraus hervorgehen. Denn ihre fünf Doppel-Geschütztürme mit einem Kaliber von 356 mm teilen sehr gut aus und treffen besser als bei ihren Vorgängerschiffen USS Wyoming und USS South Carolina.

Reichweite, Schmeichweite!

Die geringe Reichweite von nur knapp 15 Kilometern könnt ihr mit dem passenden Upgrade immerhin auf 17 Kilometer erhöhen. Damit seid ihr eurem Hauptfeind, dem tödlichen japanischen Tier-V-Schlachtkreuzer Kongo, immer noch um fast fünf Kilometer unterlegen.

worldofwarships 2015-07-08 16-24-52-588
Mit den passenden Upgrades motzt ihr die sehr bescheidene Reichweite ein bisschen auf.

Aber dafür könnt ihr den vernichtenden Beschuss des Feindes lange genug aushalten, bis ihr gemächlich in Reichweite gedampft sein. Und im Gegensatz zu leicht gepanzerten Schlachtkreuzern könnt ihr die Schäden wegstecken.

World of Warships: New-York-Guide – Wartet auf mich!

Die New York gehört ins Gefecht, denn nur dort kann sie ihre kurze Reichweite und ihre schwere Panzerung optimal nutzen. Doch bis sie mal angekommen ist, vergeht eine kleine Ewigkeit. Denn das schwere Schlachtschiff beschleunigt sehr langsam und mit knapp 20 Knoten ist jeder Fischschwarm schneller.

worldofwarships 2015-07-08 16-35-05-959
Auch Flieger jucken die New York nicht.

Doch das sehr kompakt gebaute Schiff, es ist fast um ein Drittel kurzer als ein Myogi-Klasse-Schlachtkreuzer, hat eine sehr kurze Ruderstellzeit und einen recht engen Wendekreis. Daher könnt ihr mit etwas Geschick tödlichen Torpedosalven ausweichen. Und eure gute Flak ist der Schrecken aller Flieger.

New-York-Tipps

  • Stürzt euch ins Getümmel, da gehört ihr hin!
  • Die schwere Panzerung macht euch zum idealen Tank!
  • Eure Kanonen sind sehr stark, aber ihr habt nur fünf Türme und eine sehr geringe Reichweite, geht also nah ran.
  • Eure Sekundärbewaffnung ist sehr schwach, haltet euch also von Nahkämpfen mit den japanischen Sekundär-Monstern wie der Kongo oder der Myogi heraus.
  • Nutzt eure gute Manövrierbarkeit gegen Bomber und Zerstörer.

Weitere interessante Artikel zu World of Warships

Wie gut kennst du League of Legends? (Quiz)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).