Rob Pardo: E-Sports als Disziplin bei Olympia

Nils Lassen

Rob Pardo, ein ehemaliger Entwickler bei Blizzard Entertainment, fordert E-Sports als eine Disziplin für Olympia. Ein einem Interview mit BBC nennt er die Gründe für seine Forderung.

Aus der Sicht von Rob Pardo sollte E-Sports demnächst als olympische Disziplin eingeführt werden. Pardo hat bei Blizzard unter anderem an World of Warcraft und Starcraft: Brood War gearbeitet. Als Grund für seine Forderung nennt er die enorme Konzentration und die Geschwindigkeit, die actions per minute, wo manche Spieler auf einen Wert von über 300 kommen. Außerdem ist E-Sports ein ziemlicher Publikumsmagnet - sowohl mit Fans die live dabei sind oder den Zuschauern via Stream.

Rob Pardo gesteht aber ein, dass E-Sport nicht zwingen als Sport verstanden werden muss, da die körperliche Betätigung eher gering ausfällt und mehr in den Bereich des Mind-Sport, wie Schach, gehört. Aber daran kann sich ja in Zukunft noch einiges ändern.

Quelle: BBC

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung