Mae Young: Tod der Wrestling-Oma mit 90

Martin Maciej 2

Wie die WWE heute berichtet, ist Mae Young im Alter von 90 Jahren gestorben. Mae Young war jahrzehntelanger Bestandteil des Wrestling-Zirkus und stand 2010 sogar noch selbst im Ring gegen Laycool.

Ihre In-Ring-Karriere begann Johnnie Mae Young bereits 1939 im Alter von 16 Jahren. Bis 200 stand sie dabei noch regelmäßig für die WWE im Ring. Auch 2004, 2008 und 2010 konnte Mae Young noch einmal WWE-Luft schnuppern. In ihrem letzten Show-Kampf besiegte Young die WWE-Diven Layla und Michelle McCool bei Monday Night Raw in Hershey, Pennsylvania.

Mae Young Laycool & The Divas.

Mae Young: Tod der WWE Hall Of Famerin

Zur WWF stieß Young 1999. Dort stand sie jedoch nicht im Ring, sondern galt als eine der vielen Comedy-Figuren der weltgrößten Wrestling-Liga. 2008 wurde Mae Young in die WWE Hall Of Fame aufgenommen. Noch im vergangenen Jahr feierte Mae Young mit den WWE-Fans vor laufender Kamera bei WWE Raw ihren 90. Geburtstag.

Bereits in den vergangenen Tagen kursierten Gerüchte um einen Tod von Mae Young im Internet. Diese erwiesen sich jedoch zunächst als falsch. Nichtsdestotrotz gab es besorgniserregende Meldungen um ihren Gesundheitszustand, nach denen Mae Young am 30. Dezember in ein Hospiz eingeliefert wurde. WWE-Oberhaupt Vince McMahon äußert sich auf der WWE-Homepage zum Tod von Mae Young wie folgt:

„Es wird nie wieder eine Person wie Mae Young geben. Ihre Langlebigkeit im Sports Entertainment wird vermutlich nie wieder erreicht und wir werden ihr für alle Errungenschaften für die Industrie dankbar sein. Im Namen der WWE spreche ihr ihrer Familie und ihren Freunden unser herzlichstes Beileid aus.“

Mae Young im Alter von 90 Jahren gestorben

Trotz ihrer langen Präsenz in der WWE hat Mae Young es nur zu einem Auftritt in den alljährlichen WWE-Videospielen gebracht. Die Wrestling-Oma war 2000 Teil von . Die WWE hat inzwischen auch zwei Videos bereitgestellt, die das Leben und die Verdienste von Mae Young nach ihrem Tod ehren sollen. Die Videos könnt ihr euch hier in voller Länge ansehen.

A tribute to the one and only Mae Young (1923 - 2014).
In Memory of Johnnie Mae Young.
Quelle: WWE.com

Weitere Artikel zum Thema:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung