Vor einigen Wochen hat Firaxis Games den erfolgreichen Strategie-Titel XCOM 2 veröffentlicht. Jetzt wurde bereits der erste DLC zum Spiel angekündigt, das Kinder der Anarchie-Paket. Den Release-Termin und Details findet ihr hier.

 

XCOM 2

Facts 
XCOM 2
XCOM 2: Der Trailer zum Launch

In Zeiten in denen Age of Empires, Warcraft und Command and Conquer keine große Rolle mehr spielen, halten 2K Games und Firaxis Games die Fahne der Strategiespiele hoch. Der neueste Ableger der Serie, XCOM 2, ist dabei nicht nur irgendein Vertreter des Genres, sondern ein wirklich guterwie auch unser Test gezeigt hat. Wie bereits bekannt ist, ist das muntere Taktieren aber mit dem Release des Spiels noch nicht vorbei. XCOM 2-Spieler dürfen sich demnach auf mehrere Download-Erweiterungen freuen. Und jetzt wissen wir nicht nur, was uns mit dem ersten DLC erwartet, sondern auch wann genau es erscheinen wird.

Die Qual der Wahl – alle XCOM 2-Klassen im Überblick

Demnach wird das Kinder der Anarchie-DLC zu XCOM 2 am 17. März veröffentlicht. 4,99 Euro werden für den Kauf fällig, wenn ihr nicht bereits das mit 19,99 Euro veranschlagte Verstärkungs-Pack gekauft habt (oder kaufen wollt). Wie Firaxis versichert, handelt es sich nicht um aus dem Spiel entfernte Inhalte, die jetzt verkauft werden, auch wenn dieser erste DLC nur kurz nach Release des Spiels erscheint. Die Entwicklung habe demnach erst im Anschluss begonnen. Das Kinder der Anarchie-Paket bietet euch über 100 neue Anpassungsmöglichkeiten für Soldaten. Darin eingeschlossen sind neue Frisuren, Gesichtsbemalungen, Rüstungen, Gesichtsaccessoires, Verzierungen, Helme und Masken. Wie es weiter heißt, werden die Soldaten ADVENT und deren Alien-Befehlshabern mit Furcht einflößenden taktischen Outfits Angst einjagen, die von postapokalyptisch bis völlig verstörend alle Stile abdecken.

Holt euch alle XCOM 2-DLC mit dem Verstärkungs-Pack

Also, das XCOM 2-DLC Kinder der Anarchie erscheint am 17. März 2016 für den PC. Um alle Inhalte des Pakets nutzen zu können, müsst ihr mindestens den Rang eines Sergenants erreicht haben.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.