Das Kampfsystem von Xenoblade Chronicles X ist - wie viele andere Aspekte des Open-World-Rollenspiels - relativ komplex: Gerade Anfänger fühlen sich von den vielen Optionen und Gameplay-Systemen leicht überfordert. In unserem Guide zum Kampfsystem von Xenoblade Chronicles X erklären wir euch daher die wichtigsten Aspekte und zeigen euch, was es mit all den Techniken, Talenten und Kampfrufen auf sich hat.

 

Xenoblade Chronicles X

Facts 
Xenoblade Chronicles X
Xenoblade Chronicles X

Xenoblade Chronicles X jetzt kaufen.

Neben dem Erkunden von Mira werdet ihr einen Großteil eurer Zeit in Xenoblade Chronicles X mit dem Bekämpfen der zahlreichen außerirdischen Spezies des fremden Planeten verbringen. Wie wir bereits in unserem Einsteiger-Guide erklärt haben, müsst ihr nicht zwangsweise jedes Monster, das euch über den Weg läuft angreifen - um nicht Gefahr zu laufen, für die Story-Missionen zu schwach zu sein, solltet ihr aber regelmäßig den Kampf suchen. Genau darum ist es auch essentiell, das Kampfsystem von Xenoblade Chronicles X zu verstehen - im folgenden Guide findet ihr die wichtigsten Infos zum den Kämpfen im Open-World-JRPG. Mit dem Kampf eng zusammen hängen die verschiedenen Klassen. Alle Infos dazu gibt es hier: Xenoblade Chronicles X: Klassen-Guide - Level steigern, BLADE-Level, Klasse wechseln. Wie ihr die unter dem Namen Skell bekannten Kampfroboter bekommt, bekommt, lest ihr hier: Xenoblade Chronicles X: Skell-Lizenz freischalten - Skells erhalten.

Xenoblade Chronicles X: Kampfsystem - Die Basics

Das Kampfsystem von Xenoblade Chronicles X präsentiert sich als interessante Mischung aus Echtzeit-Action-Elementen und Strategie, ähnlich wie in Final Fantasy XII. Die Kämpfe selbst laufen in Echtzeit ab, durch die Auswahl der Techniken und Kampfrufe eures Charakters trefft ihr aber strategische Vorentscheidungen, die über Sieg und Niederlage entscheiden können.

  • Jeder Charakter in Xenoblade Chronicles X verfügt dabei über 2 Waffen - eine Nahkampfwaffe und eine Fernkampfwaffe. Ihr könnt jederzeit zwischen diesen Waffen wechseln, indem ihr die X-Taste drückt.
  • Außerdem besitzt ihr bestimmte Techniken, die ihr vor dem Kampf in der Kampfleiste platziert und im Gefecht per Tastendruck aktiviert. Diese Techniken lösen mächtige Spezialeffekte aus und verursachen weitaus mehr Schaden als normale Angriffe.
  • Schließlich kommen noch die Kampfrufe dazu: Mit den Kampfrufen reagiert ihr auf Kommandos eurer Team-Mitglieder und löst weitere Spezialeffekte aus (z.B. Heilung oder bestimmte Statuseffekte, die die Gegner schwächen).

Der Trick in den Kämpfen von Xenoblade Chronicles X besteht darin, alle Möglichkeiten optimal auszunutzen, auf den Gegner und eure Team-Mitglieder zu reagieren und die einzelnen Techniken gezielt miteinander zu kombinieren, dass ein unwiderstehlicher Flow entsteht. Wenn ihr das Ganze am Anfang nicht gleich versteht, müsst ihr euch keine Sorgen machen: Ihr bekommt ausreichend Gelegenheit eure Kampfskills zu trainieren. Im Folgenden erklären wir euch die obigen Aspekte im Detail.

Xenoblade Chronicles X Banner

Nahkampf und Fernkampfwaffen in Xenoblade Chronicles X

Jeder Charakter in Xenoblade Chronicles X hat eine Nahkampf- und eine Fernkampfwaffe, z.B. Schwert und Sturmgewehr. Nahkampfwaffen verursachen mehr Schaden, sind dafür aber langsamer - außerdem riskiert ihr Treffer der Gegner einzustecken. Fernkampfwaffen sind schnell, verursachen wenig Schaden, allerdings seid ihr damit außer Reichweite und in Sicherheit. Nahkampf- und Fernkampfangriffe laufen automatisch ab - ihr müsst also nichts weiter tun, als den Kampf zu eröffnen und euch an die passende Position zu begeben. Eure Charaktere greifen daraufhin selbständig ohne weitere Eingabe an.

  • Generell solltet ihr je nach Situation immer zwischen beiden Waffen wechseln. Die Gegner bewegen sich oft sehr schnell und vollführen z.B. gewaltige Sprünge. Wechselt in diesem Fall schnell zur Fernkampfwaffe um weiter Schaden zu verursachen.
  • Achtet zudem immer auf eure Position relativ zum Gegner - befindet ihr euch im Rücken oder auf der Seite des Gegners verursacht ihr weitaus mehr Schaden - einen Frontalangriff solltet ihr deshalb immer vermeiden.
  • Ihr verursacht zudem mehr Schaden, wenn ihr euch über einem Gegner befindet - da ihr in Kämpfen auch springen könnt, solltet ihr nicht zögern bei geeigneter Gelegenheit auf einen Hügel oder Felsvorsprung zu hüpfen und das Ungetüm von oben ins Visier zu nehmen.
  • Ihr könnt außerdem gezielt einzelne Gliedmaßen der Gegner abtrennen - bewegt euch dazu in die Nähe des jeweiligen Glieds und drückt auf den rechten Stick.
  • Mit dem Abtrennen von Gliedmaßen könnt ihr den Gegner schwächen, z.B. indem ihr ihn zu Boden schmeißt, so dass er sich eine zeitlang nicht wehren kann.
  • Außerdem verhindert ihr damit den Einsatz von besonderen Attacken: Kämpft ihr gegen eine Giftspinne, empfiehlt es sich z.B. zuerst den Giftsack zu zerstören - macht euch ein Saurier mit seinen gewaltigen Beinen zu schaffen, trennt ihr sie einfach ab.

Xenoblade Chronicles X Battle

Kämpft ihr im Nahkampf gegen einen Gegner, steigt außerdem die Anzahl der Spannungspunkte (SP), die ihr erhaltet. Spannungspunkte benötigt ihr, um bestimmte Techniken auszuführen (siehe unten), außerdem braucht ihr 3000 SP um gefallene Gefährten während dem Kampf wiederzubeleben. Begebt euch dazu einfach an die Stelle eures bewusstlosen Teammitglieds und wählt dann die Option Wiederbeleben. Ein weiterer Effekt von Nahkampfangriffen: Der Aggro-Level des angegriffenen Monsters steigt, so dass es bevorzugt euren Hauptcharakter angreift. Damit lenkt ihr die Aufmerksamkeit von Team-Kameraden ab, manche Techniken verursachen zudem mehr Schaden, wenn der Gegner euch direkt angreift.

Xenoblade Chronicles X: Ladezeiten verkürzen mit High-Speed Datenpaketen

So funktionieren die Techniken in Xenoblade Chronicles X

Techniken sind das Salz in der Suppe von Xenoblade Chronicles X. Die Techniken verursachen deutlich mehr Schaden und lösen bestimmte Spezialeffekte aus. Während die Nahkampf- und Fernkampfangriffe automatisch ablaufen, müsst ihr die Techniken gezielt einsetzen. Ihr wählt sie aus der Kampfleiste am unteren Rand des Bildschirms und aktiviert sie per Drücken auf die A-Taste. Selbstverständlich könnt ihr die mächtigen Angriffe nicht beliebig oft spammen - nach dem Einsatz der Technik läuft ein Cooldown-Timer bis zum nächsten Einsatz ab - überlegt euch also gut, wann ihr eine Technik einsetzt.

  • Setzt die Techniken gezielt ein und verkettet verschiedene Techniken, um besondere Statuseffekte beim Gegner hervorzurufen.
  • Mit der Technik Wuchthammer werft ihr einen Gegner beispielsweise um - setzt ihr daraufhin die Technik Glutgranate ein, fügt ihr Zusatzschaden beim Gegner zu.
  • Eine weitere nützliche Kombo ist die Technik Weißglut (steigert den Aggro-Level) gefolgt von Konterklinge (verursacht Zusatzschaden, wenn vom Feind anvisiert).
  • Die jeweiligen Effekte der Techniken findet ihr als Beschreibung im Technik-Menü. Experimentiert solange bis ihr eine ideale Kombination gefunden habt, die am besten eurem Spielstil entspricht.
  • Die Techniken, die ihr einsetzen wollt, könnt ihr im Technik-Menü vor dem Kampf frei wählen - legt dazu die entsprechende Technik einfach in die Kampfleiste.
  • Achtet vor allem darauf Techniken zu verwenden, die spezielle Kombo-Effekte wie eben beschrieben, verursachen.
  • Außerdem solltet ihr häufig verwendete Techniken am besten nebeneinander bzw. so nahe wie möglich zusammen auf die Kampfleiste legen - damit müsst ihr in der Hitze des Gefechts nicht erst lange nach dem richtigen Angriff suchen.
  • Kombiniert nicht nur eigene Techniken, sondern reagiert auch auf Techniken, die eure Teamkameraden einsetzen.
  • Achtet zudem darauf, ein möglichst ausgewogenes Set an Techniken mitzubringen (also nicht nur Kampftechniken, sondern auch Status-Buffs).

Technik-Level steigern - zusätzliche Fertigkeiten erlangen

Techniken erhaltet ihr, indem ihr Erfahrungspunkte sammelt und in eurer gewählten Klasse aufsteigt. Je nach Klasse erhaltet ihr verschiedene Techniken - ob ihr eine Technik einsetzen könnt, hängt allerdings auch von der gewählten Waffe ab. Konkret heißt das: Beim Klassenwechsel könnt ihr unter Umständen bereits erworbene Techniken weiterverwenden, sofern die neue Klasse Waffen der alten einsetzen darf. Dadurch könnt ihr euch im Verlauf des Spiels ein komplett individuelles Set an Techniken zusammenstellen. Beachtet aber, dass ihr mit einer neuen Klasse am Anfang meist nur relativ wenige Techniken besitzt und euer Repertoire erst nach und nach erweitert.

Kampfsystem von Xenoblade Chronicles X: Kampfrufe (Soul Voice)

Soweit funktioniert Xenoblade Chronicles X noch wie der Vorgänger Xenoblade Chronicles auf der Wii. Eine zusätzliche Dimension erhält das Kampfsystem durch die Kampfrufe (auf Englisch: Soul Voice). Kampfrufe ermöglichen euch auf eure Team-Mitglieder zu reagieren, indem ihr nach einem ausgesprochenen Kampfruf die richtige Kampftechnik einsetzt. Dadurch werden weitere Bonuseffekte hervorgerufen, die ihr ebenfalls vor dem Kampf frei wählen könnt. Auch die Teammitglieder reagieren auf eure Kampfrufe - besonders wenn die Moral in der Gruppe hoch ist. Viele Kämpfe gegen hochstufige Gegner könnt ihr wesentlich leichter durch Kampfrufe als durch stures Grinding gewinnen.

  • Kampfrufe sind immer an bestimmte Bedingungen geknüpft, die im Kampf eintreten müssen, z.B. wenn ein Gegner umgeworfen wird, ihr den Kampf mit einem Fernkampfangriff eröffnet oder ein Teammitglied eine Gliedmaße abtrennt.
  • Tritt dieser Fall ein besteht eine bestimmte Chance, dass ihr oder ein Teammitglied einen Kampfruf ausstößt - ihr erkennt das daran, dass der Kampfruf auf dem Bildschirm kurz angezeigt wird, außerdem beginnen bestimmte Techniken in der Kampfleiste aufzuleuchten.
  • Jedem Kampfruf entspricht eine bestimmte Technik, die ihr jetzt so schnell wie möglich auslösen müsst: Praktischerweise werden die richtigen Techniken direkt als blinkend in der Kampfleiste Leiste angezeigt.
  • Löst ihr diese Technik innerhalb einiger Sekunden aus, tritt ein zusätzlicher Spezialeffekt ein (z.B. Zusatzschaden auf Nahkampeffekte) -  daneben werden alle am Kampfruf beteiligten Charaktere geheilt.
  • Wenn ihr selbst einen Kampfruf ausstoßt, müsst ihr darauf hoffen, dass ein Team-Mitglied auf euch reagiert - je nachdem wie gut eure Beziehung zu dem Gefährten und wie hoch die Kampfmoral ist, steigt die Chance, dass euer Kampfruf erhört wird.
  • Erfolgreiche Kampfrufe steigern außerdem die Chance auf einen Potential-Angriff: Dabei wird kurz die B-Taste in der Mitte des Bildschirms eingeblendet - drückt ihr im richtigen Moment auf B werden alle Charaktere im Kampf geheilt.
  • Erfolgreiche Potential-Attacken steigern wiederum die Gruppenmoral, den verursachten Schaden und die Chance auf weitere Kampfrufe - je besser ihr also im Team kämpft, desto besser wird der allgemeine Kampf-Flow und desto höher die Chance auch hochstufige Gegner schnell zu besiegen.

Die Effekte, die die Kampfrufe jeweils auslösen, könnt ihr ebenfalls frei über das Team-Menü konfigurieren. Klickt dazu einfach eine bestimmte Bedingung und wählt dann den Effekt aus, den der Kampfruf auslösen soll. Auch hier gilt: Es gibt unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Experimentiert solange, bis ihr die optimale Konfiguration gefunden habt, die eurem Stil am besten entspricht. Ihr könnt übrigens nur eure eigenen Kampfrufe anpassen - die Kampfrufe der Gefährten sind nicht wählbar.

Talente in Xenoblade Chronicles X

Zuletzt gibt es noch die sogenannten Talente, die so ähnlich wie die Techniken funktionieren, allerdings nur passiv wirken. Auch die Talente findet ihr im Team-Menü - je nach gewählter Klasse erhaltet ihr im Lauf des Spiels weitere Talente, die euch bestimmte permanente Zusatzeffekte bescheren, z.B. mehr Trefferpunkte oder Status-Resistenzen. Der Einsatz der Talente ist vergleichsweise unkompliziert: Wählt einfach das Talent aus, das ihr nutzen wollt und legt es in die Leiste der aktiven Talente.

Xenoblade Chronicles X Banner Black

Damit haben wir alle wesentlichen Grundzüge des Kampfsystems von Xenoblade Chronicles X behandelt. Bis ihr die Kämpfe verinnerlicht habt, dauert es ein logischerweise ein wenig, da das ganze System ziemlich komplex ist und die Gefechte sehr schnell ablaufen. Habt ihr das dynamische Kampfsystem aber einmal verstanden, werdet ihr das Gamepad nicht mehr aus der Hand legen wollen. Das Zusammenspiel aus Positionierung, Techniken, Kampfrufen und sich ständig ändernden Umgebungsbedingungen funktioniert sehr gut, macht extrem süchtig und bietet euch die Möglichkeit, das Gameplay komplett an euren bevorzugten Spielspiel anzupassen.

Wii-U-Exklusivtitel 2015: Zelda, Star Fox und (viel) mehr!

Bildquellen: Nintendo

Stimm ab: Welches ist dein Spiel des Jahres 2015? (Umfrage)

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?