Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

Victoria Scholz

Vermutlich haben sich Stardew Valley und Zelda: Breath of the Wild ineinander verliebt. Denn etwa neun Monate später entstand Yonder: The Cloud Catcher Chronicles. Ja, so muss es gewesen sein! Wer also nach einer grafisch wunderschönen Abenteuer-Simulation sucht, hat nun seinen Titel für den Sommer gefunden.

Ihr spielt einen Helden, der auf der Insel Gemea aufwacht. Die Dunkelheit herrscht hier und hält die Bewohner im Zaum. In Yonder: The Cloud Catcher Chronicles müsst ihr zwar die nahende Bedrohung aufhalten, aber ihr werdet kaum kämpfen. Vielmehr dürft ihr flauschige Tiere knuffen und einen Bauernhof auf Vordermann bringen. Wie das funktioniert? Das wird das Abenteuerspiel am 18. Juli 2017 auf dem PC und der PlayStation 4 zeigen.

Yonder - The Cloud Catcher Chronicles : Coming Soon - Trailer.

 

Landwirtschaft, Geheimnisse und Beziehungen zu Bewohnern

Die Tiere in Yonder: The Cloud Catcher Chronicles sind allesamt Fabelwesen, die ihr aber auf eurem Bauernhof hüten und pflegen könnt. Zudem wartet das Spiel mit vielen Features auf, die ihr bereits aus anderen Simulationen kennen solltet. So wird es acht verschiedene Biome geben, die euch von Stränden bis Bergen, von Sonne bis Schnee, alles bieten. In jedem Biom gibt es andere Pflanzen und Tiere. Zudem gibt es in Yonder einen Jahreszeitenwechsel und einen Zyklus von Tag und Nacht.

Hier geht's zur Steam-Seite von Yonder *

Die Bewohner der Insel sind wegen der nahenden Bedrohung zwar verzweifelt, helfen euch aber dennoch und ihr könnt mit ihnen besondere Beziehungen aufbauen. Das Spiel wird von den Themen Landwirtschaft, Kochen, Handwerk, Fischen und Brauen dominiert. Zudem können wir uns auf eine wunderschöne Welt freuen.

Die drei Entwickler des selbst betitelten „micro-AAA game development studio“ haben ihren Sitz in Australien (Brisbane). Spiele wie Zelda, Harvest Moon aber auch Destiny inspirierte das Studio, Prideful Sloth, dazu, ein Unternehmen zu gründen. Der Fokus liegt auf dem Erstellen von wunderschönen Welten, die Spieler erkunden und erleben können. Das Team besteht aus einem ehemaligen Rocksteady-Entwickler und einem ehemaligen Producer von Activision.

Demo, Release und Plattformen

Derzeit gibt es noch keine Demo von Yonder: The Cloud Catcher Chronicles. Das Spiel wird am 18. Juli 2017 erscheinen. Bisher ist die Veröffentlichung auf dem PC und der PlayStation 4 geplant. Es soll einen reinen Einzelspielermodus geben. Zudem könnt ihr euch auf eine volle Controllerunterstützung auf dem PC freuen. Yonder wird für Geräte ab Windows 7 programmiert und verbraucht etwa 4 GB Speicherplatz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Alle Artikel zu Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

  • Release-Liste für Juli 2017: Diese Spiele erwarten dich

    Release-Liste für Juli 2017: Diese Spiele erwarten dich

    Im Juli wartet eine bunte Mischung an Spielen auf dich! Und das im wahrsten Sinne des Wortes - zumindest beim farbenfrohen Splatoon 2. Mit Final Fantasy 12: The Zodiac Age geht die kultige RPG-Reihe aus Japan in die nächste Runde. Auch für Indie-Fans ist etwas dabei: Binding of Isaac-Entwickler Edmund McMillen serviert dir The End is Nigh, das mit gewohnt schwerem Gameplay und grotesker Spielwelt überzeugen will.
    Nastassja Scherling
* Werbung