}

Alternative zum Smart Keyboard: Microsoft-Dokument erwähnt „iPad Touch Cover“

Florian Matthey

Arbeitet Microsoft an einer Bluetooth-Tastatur fürs iPad? In einem auf der Microsoft-Website versteckten PDF-Dokument ist zumindest von einem „iPad Touch Cover“ mit integriertem Lithium-Ionen-Akku die Rede.

Alternative zum Smart Keyboard: Microsoft-Dokument erwähnt „iPad Touch Cover“

„Touch Cover“ ist die Bezeichnung für den drucksensiblen Display-Schutz der Surface-Tablets von Microsoft. Das Touch Cover ähnelt letztendlich dem Smart Keyboard fürs iPad Pro. Einige Beobachter meinen, dass Apple Microsoft mit diesem Accessoire einfach kopiert habe. Zumindest gibt es das Touch Cover tatsächlich schon länger.

Jetzt könnte das Microsoft-Cover auch in einer iPad-Version kommen: WinFuture hat ein Microsoft-Dokument entdeckt, das einige Informationen zum Lithium-Ionen-Akku eines „iPad Touch Cover“ enthält – also einem Produkt, das es (noch) gar nicht gibt. Die PDF-Datei lässt sich mittlerweile nicht mehr herunterladen und öffnen; dafür ist ihr Inhalt noch im Google-Cache zu finden.

iPad Pro 10,5 von 2017 im Test.

Das Dokument befand sich schon seit April auf den Microsoft-Servern; bis gestern ist es allerdings noch niemandem aufgefallen. Die PDF-Datei ist jedenfalls ein Beweis dafür, dass Microsoft zumindest an einem entsprechenden Produkt gearbeitet hat – oder es eben immer noch plant. Wie ein iPad Touch Cover aussehen könnte, ist dabei noch recht unklar. Die Tatsache, dass es über einen Akku verfügt, spricht dafür, dass es sich um eine Bluetooth-Tastatur und nicht um eine Tastatur mit Smart-Connector-Unterstützung handelt.

In einem entscheidenden Punkt dürfte sich das iPad Touch Cover aber von der Surface-Variante unterscheiden: Microsoft wird wohl kein Trackpad in das Zubehör integrieren, da das iOS weiterhin keine Mausunterstützung bietet.

Quelle: WinFuture via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link