iPad Pro 2018 gibt Rätsel auf: Was ist das auf der Rückseite?

Thomas Konrad

Ein Detail ist über das nächste iPad Pro bereits bekannt: Mit Face ID dürfte das Tablet nach rund einem Jahr zum iPhone X aufschließen. Ein Rätsel gibt jedoch ein Bild der angeblichen Rückseite auf.

iPad Pro 2018 gibt Rätsel auf: Was ist das auf der Rückseite?

iPad Pro 2018 mit Face ID und Touch ID?

Bei Twitter veröffentlichte ein zuverlässiger Leaker eine CAD-Zeichnung des nächsten iPad Pro. Nicht allzu viel ist auf dem Bild, das nur die Rückseite des neuen Modells zeigt, zu erkennen. Neben einem Ladeport gibt es die üblichen runden Öffnungen für Lautsprecher. Ein Detail wirft aber Fragen auf: Über dem Ladeport befindet sich eine pillenförmige Vertiefung. Was verbirgt sich dahinter?

Eine Möglichkeit: Bei der Vertiefung handelt es sich um einen neuen Smart Connector. Die Position wäre jedoch neu und für Tastaturen eher schlecht geeignet. Apples hauseigener Port für iPad-Zubehör befindet sich beim aktuellen Modell auch deshalb an einer der Längsseiten. Das japanische Portal Mac Otakara hält jedoch genau das für plausibel: Damit die neuen iPad Pros auch in einem Dock mit Face ID funktionieren, verbaue Apple den Smart Connector an der Geräteunterseite. Das bedeutet auch: Apple hat es offenbar nicht geschafft, Face ID für ein Entsperren im Quermodus zu erweitern. Apple würde damit außerdem zu einem Design zurückkehren, das an das allererste iPad erinnert: Auch hier musste man das Tablet hochkant in das offizielle Tastatur-Dock setzen.

Kommentatoren äußern bei Twitter noch eine andere Idee: Sie sehen in dem Hardware-Detail einen Touch-ID-Sensor, der die Benutzererkennung übernimmt, wenn man das iPad im Quermodus verwendet. Auch dies klingt jedoch eher nach einem schlechten Kompromiss.

„Steve H.“ von OnLeaks selbst kann die Echtheit der CAD-Darstellung übrigens nicht bestätigen und veröffentlichte das Bild vor allem, „um eine Diskussion anzuregen.“

Wie ein iPad Pro mit Face ID aussehen könnte, seht ihr in der Bildergalerie: 

Bilderstrecke starten
6 Bilder
iPad Pro mit Face ID: So atemberaubend könnte das Tablet aussehen.

iPad Pro: 2018 verliert das Tablet den Kopfhöreranschluss

Mit Face ID schließt das nächste iPad Pro zu Apples Flaggschiff-Smartphone auf. Die Produktlinien werden sich offenbar aber auch in einem weiteren Punkt gleichen: Angeblich verzichtet Apple beim iPad Pro 2018 auf den Kopfhöreranschluss. Der war beim Tablet bislang noch an Bord – beim iPhone hatte Apple sich schon 2016 mit dem iPhone 7 davon verabschiedet.

Vorstellen dürfte Apple die neue Hardware Anfang oder Mitte September – zusammen mit den neuen iPhones für das Jahr 2018. Die Gerüchteküche spricht aktuell von zwei neuen Modellen mit 12,9- und 11-Zoll-Displays. Dank schmalerer Rahmen dürften sich die Gehäusegrößen im Vergleich zu aktuellen Modellen kaum verändern.

Quellen: Twitter via phonearea.com; Mac Otakara via 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link