iPad Pro mit iOS 11: Diese Neuerung hat Apple bislang verschwiegen

Florian Matthey

Benutzer eines iPad Pro können sich besonders aufs iOS 11 freuen: Das neue Betriebssystem bringt nicht nur die bekannten iPad-spezifischen Neuerungen – sondern auch eine weitere, die Apple erst nach dem Apple Event verraten konnte.

iPad Pro mit iOS 11: Diese Neuerung hat Apple bislang verschwiegen

Aktuelles iPad Pro unterstützt HDR10-Video

Die aktuellen Modelle des iPad Pro unterstützen – ebenso wie das iPhone X und auch das iPhone 8 – dank ihrer hochwertigen Displays HDR10-Video: Sie können Videos mit einem entsprechend höheren Farbumfang darstellen. Benutzer sehen so ein deutlich lebensnäheres Bild, das nicht nur einen guten Kontrast zwischen Schwarz und Weiß, sondern auch klarere Farben bietet, so wie im nachfolgenden Video zum iPhone X gut zu sehen ist:

iPhone X im Hands-On.

Abgesehen von Demo-Material stellte sich aber für viele Benutzer die Frage, wo sie HDR-Videos eigentlich her bekommen sollten. Die Antwort hat das Apple Event am vergangenen Dienstag gegeben: zum Beispiel auf dem iTunes Store. Als Apple das Apple TV 4K präsentierte, verkündete das Unternehmen auch, dass es von nun an 4K- und HDR-Filme im iTunes Store geben würde. Beim neuen Apple TV ist ein HDR-kompatibler 4K-Fernseher für ein HDR-Bild Voraussetzung, beim aktuellen iPad Pro und den neuen iPhones ist ein HDR-Display schon vorhanden.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
iOS 11 für iPad: Die 11 besten Neuerungen für das Tablet.

iOS 11 bringt HDR10-Videos im iTunes Store

Wer sich HDR-Filme mit dem iPad Pro ansehen möchte, muss zunächst aber das Upgrade auf iOS 11 installieren – was aktuell auch in der Public-Beta-Version möglich ist. Wie The Verge berichtet, taucht dann in der „Video“-Sektion der Einstellungen dann die Option „HDR-Videos herunterladen“ auf. Der Unterschied sei beim Abspielen sofort bemerkbar; mit der neuen Technologie kämen die Displays besonders gut zur Geltung.

iPad und iOS 11: Drag & Drop.

Ärgerlich ist allerdings, dass Apple auch für iPad-Pro-Benutzer nur einen Download der Videos in Full-HD- und nicht in 4K-Auflösung anbietet. Zwar bietet selbst das 12,9-Zoll-iPad Pro keine 4K-Auflösung. Allerdings ist die Auflösung doch höher als Full HD beziehungsweise 1080p, so dass ein Unterschied doch sichtbar wäre.

Auch mit der Mac-Version von iTunes lassen sich aktuell noch keine 4K-Filme herunterladen; unabhängig davon, ob der Benutzer über ein 4K- oder gar 5K-Display verfügt oder nicht. Da 4K-Filme im iTunes Store aber erst seit einigen Tagen verfügbar sind, könnte sich das bald auch noch ändern.

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link