Acer Iconia A1-830: Hands-On-Video zum 8-Zoller in iPad Mini-Optik [MWC 2014]

Tuan Le 1

Mit dem Acer Iconia A1-830 hat der taiwanische Hersteller sein 8 Zoll-Tablet mit durchschnittlicher Ausstattung und edler Verarbeitung, die an das iPad mini erinnerte, erstmals auf der CES 2014 im Januar gezeigt. Zwar kann es bezüglich der technischen Daten nicht mit Geräten wie dem iPad mini 2 oder dem LG G Pad 8.3 (Test) mithalten, kommt dafür aber vermutlich wie der Vorgänger mit einem weitaus niedrigeren Preis. Kollege Frank hat das neue Tablet in einem Hands-On vom MWC 2014 in Barcelona unter die Lupe genommen und schildert seine Eindrücke von dem Tablet.

Acer Iconia A1-830: Hands-On-Video zum 8-Zoller in iPad Mini-Optik [MWC 2014]

Das Acer Iconia A1-830 Erinnert nicht zuletzt aufgrund des 4:3-Formats und der Auflösung von 1024 x 768 Pixel auf 8 Zoll an das erste iPad mini. Zwar erlaubt die Auflösung lediglich eine Pixeldichte von 160 pixel per inch, doch dank IPS-Technologie sind zumindest die Blickwinkel ordentlich. Hinzu kommt das relativ schlanke Aluminium-Gehäuse, das dem Tablet tatsächlich eine angenehme Haptik und Verarbeitung beschert. Als Prozessor kommt ein 1,6 GHz starker Intel Atom Z2560-Prozessor und 1,6 GHz, zusammen mit 1 GB RAM zum Einsatz, darüber hinaus weist das Tablet 16 GB Speicher auf, erweiterbar per micro SD-Slot. Auch ein 4.000 mAh starker Akku, eine 5 MP-Kamera sowie Android 4.2 Jelly Bean gehören zur Ausstattung des Tablets.

International soll das Gerät seit Ende Februar erhältlich sein. Preis und ein eventuelles Release-Datum für den deutschsprachigen Raum sind derzeit noch nicht bekannt. Update: Ab März soll das Gerät zum Preis von 169 Euro im deutschen Handel landen.

Was sagt ihr zu dem Acer Iconia A1-830? Schreibt uns eure Meinung unten in die Kommentare.

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Barcelona findet ihr auf unserer Sonderseite zum MWC 2014.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zum MWC verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link