Acer Iconia Tab A510: Lieferschwierigkeiten durch hohe Nachfrage?

Daniel Kuhn 10

Nach dem eher mäßigen Start auf dem Tablet-Markt scheint Acer mit dem Iconia Tab A510 nun einen vielversprechenden Nachfolger für das Iconia Tab A500 in der Pipeline zu haben. Nicht nur die verbaute Technik sondern auch der Preis ist durchaus konkurrenzfähig. So verwundert es auch nicht, dass das Tablet dank der vielen Vorbestellungen gleich auf Position 5 in den Amazon Technik-Charts eingestiegen ist. Die Folge daraus scheinen nun allerdings Lieferschwierigkeiten zu sein.

Acer Iconia Tab A510: Lieferschwierigkeiten durch hohe Nachfrage?

Bevor ASUS mit dem Transformer Pad TFF300T bereits das zweite Tegra 3-Tablet auf den Markt bringt, das preislich sogar noch unter dem Transformer Pad Prime liegt, muss die Konkurrenz sich ein bisschen beeilen, um nicht den Anschluss zu verlieren: Während Samsung Mit den Galaxy Tab 2-Modellen wieder „nur“ auf Dual Core-Prozessoren setzt und in Deutschland Preise dafür angekündigt hat, die jenseits von Gut und Böse sind, hat Acer offenbar aus den eher mäßigen Verkäufen der Honeycomb Tablets gelernt. Das Iconia Tab A510 bietet neben dem Tegra 3-Chipsatz auch einen mit 9800 mAh beinahe unanständig großen Akku und das auch noch zu dem wirklich guten Preis von 399 Euro.

Seit kurzem kann das 10 Zoll-Tablet bei Amazon vorbestellt werden und jetzt gibt es bereits die ersten Anzeichen, dass Acer mit der Nachfrage nicht ganz Schritt halten kann: Christoph von Tabtech hat eine E-Mail von einem Leser erhalten, der das Iconia Tab A510 vorbestellt hat und nun wiederum Post von Amazon erhalten hat, in der ihm mitgeteilt wurde, dass sein bestelltes Tablet nicht wie ursprünglich angekündigt am 21, April ausgeliefert wird, sondern irgendwann zwischen dem 14. Mai und dem 7. Juli. Das Verfügbarkeitsdatum auf der Shop-Seite wurde auch bereits entsprechend auf 1-3 Monate geändert – zumindest für die silberne Variante. In Schwarz soll das Tablet immerhin noch am 27. April ausgeliefert werden, aber auch das könnte sich natürlich noch ändern.

Ähnliche Probleme hat ASUS bereits mit dem Transformer Pad Prime erfahren müssen, das bis heute nur äußerst schwer erhältlich ist. Auch wenn das natürlich für alle Kaufinteressen schade ist, freut es uns grundsätzlich, dass die zweite Generation der Android-Tablets so deutlich an Popularität gewinnt.

Quelle: Tabtech

>>Acer Iconia Tab A510 vorbestellen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung