Acer Iconia Tab A700: 10.1-Zoll-Tablet mit Ice Cream Sandwich, 1920x1200-Screen und Tegra 3 [CES 2012]

Frank Ritter 1

Nachdem das Transformer Prime nun für einige Wochen das potenteste Tablet am Markt war, war es nur eine Frage der Zeit bis Informationen zu weiteren Geräten erscheinen, die dem ASUS-Gerät mindestens Paroli bieten können. The Verge konnte nun Hand an den ersten Herausforderer legen: Das Acer Iconia A700.

Acer Iconia Tab A700: 10.1-Zoll-Tablet mit Ice Cream Sandwich, 1920x1200-Screen und Tegra 3 [CES 2012]

Im Vergleich zum Transformer Prime besitzt das Acer Iconia A700 kein Tastaturdock, dafür aber eine höhere Pixeldichte: Dank 1920 x 1200-Auflösung ist es in der Lage, Full-HD-Filme ohne Qualitätsverlust (freilich mit zwei schwarzen Balken) wiederzugeben. Da es vom Start weg mit Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ ausgestattet ist, dürfte das auch softwareseitig kein Problem darstellen. Tegra 3 ist an Bord, wie gehabt ein Quad-/Quint-Core-SoC mit je 1,4 GHz CPU-Takt und derzeit die Creme de la Creme, was Leistungsmäßig in Mobilgeräten angeht.

Das 9,8 mm dicke Acer Iconia A700 setzt in der Verarbeitung eher auf Plastik, ohne dabei billig zu wirken. Dies bringt zwei Vorteile: Zum einen ist das Device leichter, zum anderen birgt es nicht die Gefahr eines GPS-Gates wie beim Transformer Prime.

Wir sind auf der CES ebenfalls vor Ort und werden natürlich alles daran setzen, das Acer Iconia A700 unter die Lupe zu nehmen. Alle Infos und Videos aus Las Vegas findet ihr auf unserer CES 2012-Sonderseite.

Einstweilen hier das Hands-on-Video von The Verge:

[Infos, Fotos und Video von The Verge]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link