Neuer Kindle Fire HD: Neuauflage des Dual Core 7-Zollers ab 139 Dollar

Amir Tamannai 5

Mit den recht beeindruckenden Kindle Fire HDX-Geräten, die Amazon in der vergangenen Nacht vorgestellt hat, ist das neue Tablet-Portfolio des Versandhändlers noch nicht komplett: Auch dem bekannten und bereits erhältlichen Kindle Fire HD wird eine Frischzellenkur verpasst — oder konkreter: seinem Preis.

Neuer Kindle Fire HD: Neuauflage des Dual Core 7-Zollers ab 139 Dollar

Die neuen Kindle Fire HDX-Tablets klingen mit ihren Full HD-Display und dem verbauten Snapdragon 800-Chipsätzen zugegeben äußerst ansprechend, manchen Nutzer ist das möglicherweise aber dennoch zuviel des Guten — unter Umständen tut es fürs Couchsurfen und Konsumieren von Medien auch ein günstigerer Kindle Fire HD 7.0 (Test). Und den hat Amazon im Zuge der Neuvorstellungen nun noch ein gutes Stück günstiger gemacht.

Bislang schlägt der 7-Zoller in der leicht werbeunterstützten 8 GB-Variante mit 159 Euro zu Buche, die Neuauflage, die wie die HDX-Tablets in den USA bei Amazon.com ab sofort geordert werden kann, kostet lediglich 139 US-Dollar. Für die 16 GB-Variante werden 169 US-Dollar fällig, ohne die Option der „persönlichen Empfehlungen“ kommen jeweils 15 Dollar Aufschlag drauf.

new-Kindle-Fire-HD-dimensions

Unter der Haube des „neuen“ Kindle Fire HD tut sich derweil wenig bis gar nichts: Die Hardware bleibt mit einem 1,5 GHz-Zweikerner (vormals 1,2 GHz) und dem mit 1280 x 800 Pixeln auflösenden HD-Display beinahe identisch zum bisherigen Fire HD. Allerdings spendiert Amazon seinem kleinsten Tablet das Mojito 3.0-OS-Update, das auch auf den großen HDX-Geräte zum Einsatz kommt. Außerdem kommt der Fire HD im neuen Gewand, sprich überarbeitetem Design.

Wie genau die Preisgestaltung für den deutschen Markt aussehen wird, ist noch nicht bekannt — ebenso wenig, ab wann der neue Kindle Fire HD und seine großen HDX-Brüder hierzulande bestellt werden können. Wir gehen aber stark davon aus, alle Geräte noch vor dem Weihnachtsgeschäft auch nach Europa kommen werden und die US-Preise 1:1 in Euro übernommen werden.

Quelle: Amazon.com-PM [via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung