Amazon Kindle Fire HDX offiziell vorgestellt

Kamal Nicholas

Es gibt mal wieder was Neues aus dem Hause Amazon. Heute Morgen hat der amerikanische Online-Händler nämlich die neue Generation der Kindle Fire Tablets vorgestellt, die auf den Namen Kindle Fire HDX hören und in zwei verschiedenen Größen angeboten werden.

Wie auch schon beim Vorgänger gibt es das Kindle Fire HDX in zwei verschiedenen Größen. Das kleinere Tablet ist mit einem 7 Zoll großen Display ausgestattet, die größere Variante mit 8,9 Zoll. Gleich ist bei beiden, dass sie mit einer modifizierten Android-Version ausgestattet sind, die auf Android 4.2/Jelly Bean basiert und auf den Namen Fire OS 3.0 „Mojito“ hört.

Des Weiteren haben beide Geräte den derzeit äußerst begehrten Snapdragon 800 Prozessor aus dem Hause Qualcomm eingebaut, der mit 2,2 GHz getaktet ist. Dazu kommen jeweils 2 GB RAM Arbeitsspeicher. Ach ja, und beide Tablets gibt es mit jeweils 16, 32 oder 64 GB internem Speicher.

Kindle-Fire-HDX

Auch interessant: Beide Tablets sind mit einem Notfallknopf ausgestattet. Dieser „Mayday“-Knopf ermöglicht dem Besitzer, nach dem Drücken desselben per Videochat direkt mit dem Kindle-Notfalldienst verbunden zu werden, der dem Kunden dann bei der Problemlösung behilflich sein soll.

Das Display der 7-Zoll-Version des Kindle Fire HDX liefert eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was einer Pixeldichte von 314 ppi entspricht. Die 8,9 Zoll-Version dagegen ist mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln, was einer höheren Pixeldichte von 339 ppi entspricht.

Während das größere HDX mit einer 8 MP Kamera versorgt wurde, ist beim 7-Zoller gar keine angebracht. Dafür ist das kleinere Tablet auch deutlich günstiger und startet in den USA ab 229 Dollar. Die 8,9 Zoll-Version hingegen fängt bei 379 Dollar an. Wer neben dem integrierten W-LAN- Modul außerdem noch gerne LTE nutzen möchte, muss jeweils 100 Dollar drauflegen. 

Quelle: Amazon via Slashgear

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Amazon Kindle Fire HDX

  • Kindle: Hörbücher herunterladen und abspielen

    Kindle: Hörbücher herunterladen und abspielen

    Wer sich mit genügend Lesematerial für den Urlaub, den Weg zur Arbeit oder das Schlafzimmer versorgen will, kann dies kompakt mit einem E-Reader, z. B. einem Kindle-Modell aus dem Hause Amazon tun. Mit bestimmten Ausführungen der Kindle-Reader ist es zudem möglich, Hörbücher abzuspielen.
    Martin Maciej
  • Kindle Fire HDX: Amazon-Tablet mit Snapdragon 805-Prozessor gesichtet

    Kindle Fire HDX: Amazon-Tablet mit Snapdragon 805-Prozessor gesichtet

    Im Herbst dieses Jahres wird Amazon sich die Gelegenheit sicherlich nicht nehmen lasen, einige neue Kindle-Tablets vorzustellen – eines der kommenden Modelle ist nun möglicherweise bereits im AnTuTu Benchmark gesichtet worden. Besonders ins Auge sticht hierbei der Qualcomm Snapdragon 805-SoC des schlicht als Kindle Fire HDX gelisteten Gerätes. Bei der restlichen Ausstattung orientiert sich das neue Tablet jedoch stark...
    Tuan Le 7
  • Mayday: Live-Hilfe per Videochat für Amazon Kindle Fire HDX-Geräte in Deutschland gestartet

    Mayday: Live-Hilfe per Videochat für Amazon Kindle Fire HDX-Geräte in Deutschland gestartet

    Amazon hat in die Software seiner Kindle-Fire HDX-Geräten ein Feature integriert, das insbesondere für Einsteiger sinnvollist: Mit dem Mayday-Button kann man sich jederzeit und (fast) rund um die Uhr Hilfe zu Fragen und Problemen rund um das Gerät holen – von einem echten Menschen, der per Video zugeschaltet wird und live auf dem Bildschirm Funktionen erklären kann. Mayday ist nun auch in Deutschland gestartet.
    Frank Ritter 1
  • Kindle Fire HDX 7.0 im Test: Das Amazon-Tablet unter der Lupe

    Kindle Fire HDX 7.0 im Test: Das Amazon-Tablet unter der Lupe

    Amazons aktuelles Aufgebot der Kindle Fire-Reihe wurde im September 2013 vorgestellt – mit dabei: der Kindle Fire HDX 7.0 mit namensgebendem Display mit 7 Zoll-Bilddiagonale. Wir haben das Tablet mit High End-Hardware und Amazons Android-Fork Fire OS ausprobiert und fassen im Test zusammen, was uns gefällt – und was weniger.
    Andreas Floemer 1
  • iPad mini Retina: Schlechteres Display als Nexus 7 (2013) und Kindle Fire HDX

    iPad mini Retina: Schlechteres Display als Nexus 7 (2013) und Kindle Fire HDX

    Apples Antwort auf die kompakten Android-Tablets wie das Nexus 7 (2013) und Kindle Fire HDX 7 mit ihren ultrahochauflösenden Displays ist seit einigen Tagen in Form des iPad mini Retina für einen recht stolzen Preis im Handel. Passend zum Launch des neuen Apple-Tablets hat Displaymate, ein Unternehmen, das sich auf das Testen und Kalibrieren von Displays spezialisiert hat, den Retina-Screen gegen die beiden aktuellen...
    Andreas Floemer 14
  • Kindle Fire HDX: Amazon legt Tablet-Familie neu auf

    Kindle Fire HDX: Amazon legt Tablet-Familie neu auf

    Amazon hat seine seit Wochen erwartete neue Tablet-Generation offiziell vorgestellt. Die Kindle Fire HDX-Modelle, die in einem neuen Industrie-Design erstrahlen, werden wie die Vorgänger in Varianten mit 7 und 8,9 Zoll-Displays erscheinen. Deren Ausstattung kann ohne Weiteres der Kategorie High End zugeordnet werden: Sie sind mit Qualcomms Snapdragon 800 und ultrahochauflösenden Displays mit 1.920 x 1.200 (7 Zoll) respektive...
    Andreas Floemer 11
* gesponsorter Link