Geheimplan aufgedeckt? Das hat Apple mit dem iPad mini 5 vor

Florian Matthey

Wird es nochmal ein neues Modell des iPad mini geben? Eigentlich soll sich Apple letztes Jahr dagegen entschieden haben, das Gerät weiter zu entwickeln. Die Gerüchteküche meldet jetzt aber, dass das iPad mini 5 schon sehr bald erscheinen wird.

Apple: Was ist ein Computer?

iPad mini: Eigentlich schon auf dem Abstellgleis

Vor mittlerweile zweieinhalb Jahren hat Apple das iPad mini 4 vorgestellt – und sich seitdem eher auf größere iPads konzentriert. Das günstigste iPad ist heute nicht mehr das iPad mini, sondern das 9,7“ iPad. Offenbar besteht im Phablet-Zeitalter keine große Nachfrage mehr für kleine Tablets, sodass das iPad mini längere Zeit quasi Hauptverantwortlicher für schrumpfende iPad-Verkaufszahlen war.

Umso überraschender kommt jetzt die Meldung der Computer Bild, der zufolge Apple auf seinem auf Bildungskunden spezialisierten Frühlings-Events am 27. März das iPad mini 5 vorstellen werde.

iPad mini 5: Daseinsberechtigung im Bildungsbereich?

Computer Bild verweist darauf, dass das iPad mini gerade für Schüler noch eine Daseinsberechtigung habe – immerhin passe ein so kleines Gerät sehr gut in Taschen und Rucksäcke. Daher werde Apple nächste Woche wohl ein neues Modell des 9,7“ iPad und eben des iPad mini vorstellen. Bei beiden dürfte Apple das Ziel verfolgen, den Preis möglichst niedrig zu halten, sodass ein Umstieg auf das „Randlos“-Design des iPhone X eher unwahrscheinlich sei. Ein solches würde sich eher beim iPad Pro anbieten, für das neue Modelle zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni zu erwarten sind.

Das IT-Magazin will auch weitere Details zum iPad mini 5 kennen: Apple werde das Gehäuse noch kompakter werden lassen und dafür einen kleineren Akku mit weniger als 5.124 mAh Kapazität verbauen. Aufgrund effizienterer Hardware werde die Akkulaufzeit darunter aber nicht leiden. Mit dem Apple A9 oder A10 Fusion werde das iPad mini 5 auch einen neuen Chip bekommen – also den aus dem iPhone 6s/iPhone SE oder aus dem iPhone 7. Damit wäre es nicht ganz auf der Höhe der Zeit, immerhin aber leistungsfähiger als das iPad mini 4 mit dem Apple A8. Apple würde auf diesem Wege wohl auch die Kosten senken wollen – so wie beim aktuellen 9,7“ iPad, in dem ebenfalls der Apple A9 zum Einsatz kommt.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
8 gute Gründe für das iPad.

iPad mini 5: Preis wohl unterhalb des 9,7“ iPad

Computer Bild rechnet damit, dass das neue iPad mini dann wieder das günstigste iPad wäre: Der Preis werde unterhalb der 380 Euro für das aktuelle 9,7“ iPad liegen – natürlich nur für das Einstiegsmodell. Für ein solches würde Apple dann wohl auch wieder weniger SSD-Speicher verbauen als die aktuellen 128 GB.

Schon in fünf Tagen werden wir wissen, ob Computer Bild mit der Vorhersage Recht hat – dass Apple an einem neuen iPad mini arbeiten soll, kommt doch etwas überraschend, zumal es diesbezüglich in den letzten Monaten überhaupt keine Gerüchte gab. Auch nennt die Computer Bild keine genaueren Quellen und bezieht sich nur auf „Experten“. Andererseits hätte das iPad mini gerade im Bildungsbereich wohl tatsächlich noch eine Daseinsberechtigung. Wir sind daher gespannt. Was denkt ihr?

Quelle: Computer Bild

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link