ASUS MeMO Pad HD 7: Android 4.2.2 und diverse Neuerungen per OTA-Update

Frank Ritter 4

Das ASUS MeMO Pad HD 7 bekommt ein Update: Aktuell flattert eine OTA-Meldung auf das Gerät und aktualisiert den preisbewussten 7-Zoller mit einer 120 MB-Aktualisierung auf Android 4.2.2 — und reicht noch ein paar weitere Kleinigkeiten nach.

Nette Überraschung für Besitzer des 7 Zoll-Tablets ASUS MeMO Pad 7 HD (Test). Derzeit verteilt der taiwanische Hersteller ein rund 120 MB schweres Update mit dem Namen WW_user_4.2.4.06716_20130918. Erste entsprechende Benachrichtigungen tauchten bereits am 3.10. auf, wir bekamen die Updatemeldung aber erst am gestrigen Abend nach einer manuellen Überprüfung (EinstellungenÜber das TabletSystemaktualisierung -⇒ Auf Aktualisierung prüfen).

asus-memo-pad-hd-7-update-ota-meldung

Die Firmware-Aktualisierung erhöht nicht nur die Android-Version von 4.2.1 auf 4.2.2 — jener Android-Release war überwiegend ein Bugfix-Update —, sondern bringt auch einige kleine neue Features mit. Ein offizielles Changelog gibt es leider — wie so oft — nicht.

Was bislang bekannt ist: Der Android-eigene Multi-User-Modus ist nun endlich regulär nutzbar, außerdem können Apps fortan auch auf die SD-Karte verschoben werden. Des Weiteren laufen die Uhren im Wetter-Widget von ASUS und in der Benachrichtigungsleiste stets parallel. Insgesamt kommt uns das System etwas flüssiger vor, insbesondere beim Wechseln zwischen mehreren Homescreens — möglich jedoch, dass es sich dabei um einen Placebo-Effekt handelt.

asus-memo-pad-hd-7-update-build-mehrnutzer

Im Forum von Android-Hilfe.de berichteten einige Nutzer über Probleme bei der Installation des Updates — häufig scheinen diese im Zusammenhang mit Root und anderen Software-Modifikationen zu stehen. Wir empfehlen jenen Nutzern, die sich in der Vergangenheit an Software-Modifikationen auf ihrem MeMO Pad 7 HD versucht haben, den Thread durchzulesen — ein Zurücksetzen auf den Werkszustand kann bei eventuell anfallenden Problemen ebenfalls hilfreich sein.

Wer sein MeMO Pad HD 7 vorher gerootet hatte, verliert diese Eigenschaft erwartungsgemäß mit dem Firmware-Update — die bekannte Motochopper-Methode kann nach dem Update aber angewandt werden, um erneut Root-Rechte auf dem Gerät zu erlangen.

Habt ihr das Update bereits auf eurem Memo Pad 7 HD installiert? Falls ja: Sind euch weitere Neuerungen aufgefallen? Schreibt sie uns in die Kommentare.

[teils via TabTech]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung