ASUS Transformer AIO: 18,4" großes Android-Tablet plus Windows 8 PC

Kamal Nicholas 3

Eine Zukunft der Geräte lautet„all-in-one“. Aus dem Smartphone wird ein Tablet, aus diesem dann wiederum ein vollwertiger PC. ASUS hat bereits mit dem Transformer erste erfolgreiche Gehversuche in diesem Bereich gewagt, mit dem Transformer AIO geht es nun weiter und so werden nicht nur Geräte, sondern auch noch Betriebssysteme miteinander kombiniert.

Größer ist besser? Das ist wohl Geschmackssache. Wirklich transportabel ist das ASUS Transformer AIO aber sowieso nicht, denn wer will schon gerne ein Tablet mit einer Größe von 18,4 Zoll mit sich herumschleppen. Aber der Schwerpunkt beim AIO liegt auch eigentlich woanders. 

Bereits im vergangenen Jahr hat ASUS das Gerät vorgestellt, nun soll das Riesen-Tablet, das eigentlich ein All-in-One-PC ist, zumindest in den USA bald verfügbar werden. Aber was genau kann das Teil denn nun? Die größte Besonderheit liegt ganz klar in der Kombination aus zwei eigenen und selbstständig funktionierenden Betriebssystem, denn während das Tablet im Einzeleinsatz mit Android läuft, kann der Nutzer beim Gebrauch des zum PC verwandelten Gerätes auf Windows 8 zurückgreifen. Hier ein paar technische Details

ASUS Transformer AIO: Das Tablet

18,4 Zoll sind schon wirklich riesig, zumindest wenn es sich dabei um ein Tablet handelt. Das IPS-Display liefert eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Ausgestattet ist das gute Stück außerdem mit einem Tegra 3-Prozessor, der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 2 GB RAM. Dazu gesellen sich 32 GB interner Flash-Speicher. Die Größe des Tablets wirkt sich leider auch auf das Gewicht aus und so wiegt der „Klotz“ ganze 2,4 Kilo. Wer das Tablet ohne Docking-Station nutz, kann mit einer Akkuladung mit etwa 4 Stunden Betriebszeit rechnen. Als Betriebssystem kommt Android 4.1/Ice Cream Sandwich zum Einsatz. 

ASUS Transformer AIO: Der PC

Während 18,4 Zoll für ein Tablet riesig sind, ist dies für einen Desktop Rechner dann doch eher klein. Die Dockingstation, mit Hilfe derer aus dem Tablet dann zu einem vollwertigen Rechner wird, ist mit einem Core i7 3770, Core i5 3350P oder Core i3 3220 Prozessor ausgestattet, bei der GPU handelt es sich um eine Nvidia Geforce GT 730 mit 2GB Speicher.

Je nach Bedarf sind 4 oder auch 8 GB RAM Arbeitsspeicher integriert, ebenfalls kann eine 1 oder ein 2TB große Festplatte eingebaut werden. USB 3.0, WLAN und HDMI-Anschluss sind ebenfalls vorhanden.

ASUS Transformer AIO: Video

ASUS Transformer AIO: Bildergalerie

 

Ab dem 12. April soll das ASUS Transformer AIO in den USA zu haben sein, der Preis wird sich dabei auf 1.299 Dollar belaufen. Bisher gibt es noch keine Informationen darüber, ob das das Teil auch hierzulande auf den Markt kommt.

Und nun ihr: Wäre ein solches Teil mit hybridem Betriebssystem etwas für euch oder ist das in euren Augen eher nichts Ganzes und nichts Halbes?

Quelle: Golem

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu ASUS Transformer AIO

  • Android & Windows 8: ASUS veröffentlicht Videos zum Transformer AiO

    Android & Windows 8: ASUS veröffentlicht Videos zum Transformer AiO

    ASUS ist wohl ohne Zweifel der Hersteller von Android-Geräten, der mit den innovativsten Ideen daherkommt. Das Transformer AiO ist solch ein innovatives Gerät – eine Kombination von Android & Windows 8 auf 18 Zoll, nutzbar auch als Workstation -, zu dem ASUS jetzt zwei Promo-Videos veröffentlicht hat.
    Michael Maier
  • ASUS Transformer AiO: Windows 8-PC mit Android 4.0-Monitor

    ASUS Transformer AiO: Windows 8-PC mit Android 4.0-Monitor

    Nun gut, so ganz recht hatte der Kollege Kuhn heute morgen dann doch nicht, als er proklamierte, ASUS würde auf der Computex kein DualBoot-Tablet für Windows 8 und Android zeigen. Denn die Ankündigung, dass ASUS seine Tablets jetzt mit dem Android-App-Player Bluestacks ausliefert, ist nur ein Teil der Wahrheit — tatsächlich hat ASUS nämlich auch ein echtes Android-Windows-Kombigerät gezeigt: Das ASUS Transformer...
    Frank Ritter 10
* Werbung