Asus Transformer Book Trio erscheint Ende November / Anfang Dezember in Deutschland

Peter Hryciuk
Asus Transformer Book Trio erscheint Ende November / Anfang Dezember in Deutschland

Nach der Vorstellung des Asus Transformer Book Trio auf der Computex 2013 wurde es ziemlich ruhig um das Detachable-Notebook mit Windows 8 und Android Betriebssystemen. Das Interesse genau an diesem neuen Asus Produkt riss aber nicht ab und so haben uns immer wieder Fragen zu der Verfügbarkeit des Trio erreicht. Heute haben wir endlich eine Antwort von Asus erhalten, aus der hervorgeht, dass das Transformer Book Trio Ende November bzw. Anfang Dezember in Deutschland erscheint.

Bereits Anfang September kurz nach der IFA 2013 wurde das Asus Transformer Book Trio bei diversen Onlineshops gelistet und danach ohne erkennbaren Grund langsam aber sicher wieder entfernt. Aktuell besteht die Möglichkeit der Vorstellung nicht mehr, wobei wir kurz vor dem Marktstart in Deutschland noch eine Pressemitteilung zur genauen Verfügbarkeit erwarten. Vermutlich müssen wir uns dafür aber noch einige Woche gedulden.

Das Asus Transformer Book Trio ist dabei eine wirklich interessante Kombination aus Android Tablet, Windows 8 Laptop und Dockingstation. Zum Verkaufsstart wird natürlich Windows 8.1 zum Einsatz kommen. Entnimmt man das Tablet aus dem Tastatur-Dock, arbeitet zwar weiterhin ein Intel Atom Prozessor darin, doch als Betriebssystem wird Android genutzt. In diesem Zustand ist das Tastatur-Dock aber nicht unnütz, denn dieses kann bei Bedarf einfach an einen Monitor angeschlossen, und so als Destop-PC genutzt werden. Verbindet man das Tablet wieder mit dem Tastatur-Dock, hat man ein vollwertiges Laptop mit Touchscreen, bei dem man wahlweise Windows 8.1 oder eben Android nutzen kann. Während das Tablet dabei auf den Akku im Dock zugreifen kann, geht das andersherum leider nicht.

Zur Ausstattung des Docks werden Intel Core i3 bis i7 Prozessoren der 4. Haswell Generation, normale Festplatten und SSDs, sowie verschiedene Arbeitsspeichergrößen gehören. Das 11,6 Zoll große IPS-Display mit 1920 x 1200 Pixeln bleibt aber in jeder Konfiguration gleich. Dazu gibt es auch keine Digitizer-Option. Preislich dürfte es laut den letzten Informationen bei ca. 1000€ losgehen, wobei wir da noch die offizielle Mitteilung zum Verkaufsstart abwarten für konkrete Informationen.

Wir sind uns zwar nicht ganz sicher aber vielleicht hat Asus den verspäteten Verkaufsstart zur Überarbeitung des Asus Transformer Book Trio genutzt. Es wäre gut möglich, dass man den kleineren Atom Prozessor gegen einen Bay Trail oder ARM-Prozessor tauscht. Offiziell bestätigt ist das natürlich nicht, sondern nur eine reine Vermutung von uns.

(Link zum YouTube-Video)

Würdet ihr euch das Asus Transformer Book Trio kaufen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung