ASUS Transformer Prime: Petition zur Entsperrung des Bootloaders gestartet

Amir Tamannai 12

Das ASUS Transformer Prime ist seit Tagen in aller (Tech-)Munde – leider weniger wegen seiner schönen Form oder seiner tollen Hardware, sondern wegen Lieferschwierigkeiten, GPS-Problemen und zuletzt wegen seines gesperrten und vor allem verschlüsselten Bootloaders. Gegen letzteren Missstand wurde auf der Seite change.org nun eine Online-Petition gestartet, an der auch wir deutschen Verbraucher teilnehmen können.

ASUS Transformer Prime: Petition zur Entsperrung des Bootloaders gestartet

Der Bootloader des ASUS Transformer Prime ist also gesperrt. Das allein ist aber nicht das wirkliche Problem, denn gesperrt sind die Bootloader der meisten Android-Geräte bei Auslieferung. Der wahre Skandal ist, dass ASUS den Bootloader mit einer 128-bit-Verschlüsselung versehen hat. Zwar hat das Unternehmen gestern via Facebook erklärt, es werde genau wie beim Vorgänger keinen offenen Bootloader geben, da die Updatepolitik von ASUS bekanntermaßen gut (richtig) und die Notwendigkeit für etwaige Modifizierungen am Betriebssystem durch die User damit nicht gegeben sei (Blödsinn); zur Verschlüsselung äußerte man sich jedoch nicht.

Für alle, die jetzt nicht genau wissen, wozu man einen offenen Bootloader überhaupt braucht: Solange dieser gesperrt ist, wird man auf dem Transformer Prime keine Mods, ROMs, optimierten Kernels oder sonstigen Tweaks der Community installieren können – und diese Möglichkeiten sind es schließlich, die Android zum Beispiel gegenüber iOS so viel interessanter machen.

In Zeiten, in denen selbst in dieser Hinsicht vormals User-unfreundliche Unternehmen wie Motorola oder HTC gemerkt haben, dass man mit gesperrten Android-Geräten bei der Kundschaft und der Community nicht weit kommt, ist es schon erstaunlich, dass nun ausgerechnet ASUS, die bislang ja sogar die Quellcodes ihrer Tablets vorab in Netz gestellt haben, mit solchen Allüren um die Ecke kommt. Irgendwas läuft da die letzten Wochen gewaltig schief in Taiwan.

Wer sich mit diesem Missstand nicht abfinden will, der sollte mal bei change.org vorbei surfen: Dort wurde eine Online-Petition gestartet, die das Entsperren des Bootloaders des Prime fordert. Unterzeichnen können alle, die an der Sache Anstoß nehmen, unabhängig davon, ob sie ein Prime besitzen oder nicht. Ich habe gerade unterzeichnet befinde mich damit aktuell bereits in Gesellschaft von über 2000 Gleichgesinnten.

Nach den Politikwechseln, die wir im vergangenen Jahr nach Kundenprotesten bei vielen Unternehmen, zuletzt bei Samsung hinsichtlich des Android 4.0-Updates für das Galaxy S, erleben durften, bin ich zuversichtlich, dass ASUS doch noch eine Kehrtwende machen wird – falls nicht, werde ich das Transformer Prime wohl wieder aussitzen und mich auf der CES lieber nach einer Alternative mit unverschlüsseltem Bootloader umsehen.

change.org [via androidcommunity.com (auch Artikelbild)]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung