Das ASUS Transformer Prime ist da! Zumindest in unserer Redaktion. Und da so langsam auch die allgemeine Verfügbarkeit steigt und viele potenzielle Käufer sich fragen, ob das Gerät sein Geld wert ist, präsentieren wir euch noch vor dem ausführlichen Testbericht zum Tegra 3-Tablets, einen ersten Videorundgang zum Prime – mit bereits aufgespieltem Android 4.0 ICS-Update.

 

Asus Transformer Pad Prime

Facts 

Wer mir auf Google+ oder Facebook folgt, weiß es bereits: Seit Samstag bin ich stolzer und vor allem zufriedener Besitzer eines ASUS Transformer Prime (wer mir dort noch nicht folgt, schämt sich jetzt bitte). Um unsere Leser und alle Kaufinteressierten an meinem ersten Eindruck des Netbook-Tablet-Hybriden teilhaben zu lassen, habe ich meine Gedanken zum Gerät in Videoform gebannt und zeige euch, wie sich das Prime bedienen lässt, wie gut das Dock funktioniert und vor allem wie flüssig die Nutzung von Apps und Games dank Tegra 3-Power von der Hand geht:

ASUS Transformer Prime mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich - Hands-On - androidnext.de

Inzwischen ist das Gerät zumindest bei Amazon auch wieder verfügbar – 599 Euro kostet dort das Bundle aus 32 GB-Tablet und Tastaturdock. Schlagt zu, ich kann es nur empfehlen.

ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Amazon.de bestellen: 32 GB inklusive Dock | 64 GB | Transformer Prime-Tastaturdock

ASUS Eee Pad Transformer Prime bei notebooksbilliger.de bestellen: 32 GB inklusive Dock | 64 GB

ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Cyberport bestellen: 32 GB inklusive Dock | 64 GB

Amir Tamannai
Amir Tamannai, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?