Dell Latitude 13 7000, Latitude 11 5000 & Latitude 12 7000 vorgestellt (CES 2016)

Peter Hryciuk

Dell hat im Rahmen der CES 2016 das neue Latitude 13 7000 Notebook vorgestellt, welches als Business-Version des XPS 13 mit InfinityEdge-Display auftritt. Mit den Latitude 11 5000 und Latitude 12 7000 wurden auch neue Windows 10-Tablets enthüllt, die mit Intel Core M-Prozessor ausgestattet sind.

Neues Dell Latitude 13 7000 Notebook

Dell hat mit dem neuen Latitude 13 7000 das XPS 13 in einer Business-Version vorgestellt. Optisch ist es mit dem matten Kohlefaser-Gehäuse deutlich zurückhaltender gestaltet, bietet aber alle Vorzüge des XPS 13 und noch ein wenig mehr. Das Unternehmen setzt bei allen neuen Modellen voll auf USB Typ C und will den Standard damit weiter pushen. So auch in den neuen Laptops, Tablets aber auch Monitoren. Der neue Anschluss soll nicht nur vorhanden sein, sondern auch genutzt werden können.

Grundsätzlich handelt es sich tatsächlich um ein XPS 13 nur mit einigen Änderungen. So gibt es auch hier Auflösungen von bis zu QHD+, neusten Intel Skylake-Prozessoren und SSDs bis zu 512 GB SSD-Speicher. Neu sind die zwei Thunderbolt-3-Ports mit USB Typ C Anschluss. Darüber werden nun externe Geräte angeschlossen und das Laptop aufgeladen. Weiterhin bietet Dell nun endlich auch optional LTE an. Informationen zum Preis und der Verfügbarkeit stehen aber noch aus. Im Vergleich zum XPS 13 soll der Aufpreis aber relativ gering ausfallen.

Dell Latitude 11 5175 mit 10,8 Zoll

Dell-Latitude-11-5000-Series-2-in-1-5175

Das Dell Latitude 11 5175 ist ein neues 10,8 Zoll Windows 10 Tablet, welches von einem Intel Core M-Prozessor angetrieben wird. Das Full HD-Panel löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, besitzt bis zu 8 GB RAM und 512 GB Speicher. Es ist ein Digitizer verbaut, der mit einem aktiven Stylus genutzt werden kann. Neu ist der USB Typ C Anschluss. Es bleibt aber weiterhin beim vollwertigen USB 3.0 Port und einem HDMI-Anschluss, wodurch das Tablet zu einem Desktop werden kann. Dell wird viel Zubehör anbieten. Dazu zählen zwei verschiedene Tastatur-Docks und ein Desktop-Dock. Das kleinste Modell mit Core m3, 4 GB RAM und 128 GB wird 749 Dollar kosten. Maximal ist ein Core m5 verbaut. Per LTE kann man optional auch unterwegs online sein. Der 35-Wh-Akku kann ausgebaut und gewechselt werden.

Dell Latitude 12 7275 mit 12,5 Zoll 4K-Display

Dell Latitude-12-7000-Series-2-in-1-7275

Das Dell Latitude 12 7275 kommt mit einem 12,5 Zoll großen Display, welches eine Auflösung von bis zu 4K besitzen kann. Es bleibt aber bei Intel Core M-Prozessoren bis zum m7. Generell ist die weitere Ausstattung wie bei der 5000er-Serie. Neu sind aber zwei Thunderbolt 3 Ports mit USB Type C. Der Akku fällt mit 30 Wh durch die kompaktere Bauform mit 7,62 mm etwas kleiner aus. Die Preise beginnen aber auch hier bei überschaubaren 849 Dollar. Dafür gibt es aber nur das Core m3-Modell mit 4 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Optional sind auch hier verschiedene Tastaturen, Docks, LTE und ein Stylus erhältlich. In den USA hat der Verkauf schon begonnen. Die deutschen Preise für die Geräte sind noch nicht bekannt.

Dell XPS 13 bei Amazon*

Quelle: Dell PM

Video: Windows Hello

Windows 10 How-To: Windows Hello.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung