Dell Venue 11 Pro 7140 mit Intel Core M im ersten Test

Peter Hryciuk

Das Dell Venue 11 Pro 7140 gehört zu den ersten Windows 8.1 Tablets, die mit dem neusten Intel Core M-Prozessor ausgestattet sind. Intel verspricht einen deutlich geringeren Energiebedarf und demnach auch etwas höhere Laufzeiten. Nun ist ein erster Test des 10,8 Zoll großen Tablets samt Zubehör bei Notebookcheck aufgetaucht, welcher einen Ausblick darauf gibt, was von dem neuen Dell Venue 11 Pro überhaupt zu erwarten ist. Leider hat man sich nicht näher mit dem neuen Active Stylus beschäftigt. Uns hätte natürlich ganz besonders interessiert, ob der komplett neue Stylus nun endlich so funktioniert, wie es schon bei der ersten Generation hätte der Fall sein müssen.

Dell Venue 11 Pro 7140 mit Intel Core M

Das Dell Venue 11 Pro 7140 kommt mit einem 10,8 Zoll großen Full HD IPS-Display und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die Darstellung des Displays ist weiterhin sehr gut, wobei die Oberfläche auch dieses Mal nicht entspiegelt wurde. Die Helligkeit ist aber hoch genug, damit die Inhalte auch im Freien abgelesen werden können. Verbaut ist weiterhin ein Synaptics-Digitizer. Leider geht man im Test nicht auf die Eigenschaften ein. Vielleicht stand der neue Stift zu der Zeit noch nicht zur Verfügung. Der Punkt hätte uns in jedem Fall sehr interessiert.

Das Design des Dell Venue 11 Pro 7140 hat sich im Vergleich zum Vorgänger kaum verändert - es ist nur etwas leichter und dünner geworden. Zudem verzichtet Dell auf eine aktive Kühlung, denn es kommt der neue Intel Core M-5Y10a zum Einsatz, dem 4 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Insgesamt bleiben dem Nutzer nach dem ersten Start nur 75 GB zur freien Verfügung, was doch schon sehr wenig ist. Die Performance des Intel Core M zeigt sich durchaus sehr positiv und liegt deutlich über den Intel Core i3 und i5 Y-Prozessoren - teilweise sogar auf dem Niveau eines i7 Y-Prozessors. Unter Last kann die CPU einen Kern immer mit 2 GHz takten lassen und muss einen Kern heruntertakten. So ergeben sich sehr gute Benchmark-Werte. Trotzdem bleibt die CPU natürlich unter einem etwas leistungsstärkeren Intel Core i5 4300U-Prozessor, der aber natürlich aktiv gekühlt werden muss - was bei Dell nicht der Fall ist. Schon im Vergleich zwischen dem stärksten und schwächsten Intel Core M hat sich der 5Y10 als sehr interessanter Prozessor gezeigt.

Dell Venue 11 Pro 7140 Test_NC_02

Sehr aufschlussreich  ist in jedem Fall der Blick ins Innere des Dell Venue 11 Pro 7140, denn die Rückseite lässt sich ohne größere Schwierigkeiten abnehmen. Hat man die Rückseite entfernt, lässt sich so nicht nur der Akku erreichen, sondern auch die WiFi- und LTE-Karte und der M.2 SSD-Speicher. Zudem kann man zumindest auf die große Kupferplatte einen Blick werfen, die den Intel Core M-Prozessor kühlt. So viele Komponenten kann man bei kaum einem anderen Tablet entfernen und austauschen. Deswegen ist das Dell Venue 11 Pro auch nicht so leicht um kompakt gebaut.

Etwas enttäuscht sind wir wieder einmal von den Laufzeiten des Dell Venue 11 Pro 7140. Der Intel Core M-Prozessor bringt nicht den erhofften Sprung in der Akku-Laufzeit. Ohne Tastatur-Dock mit zusätzlichem Akku hielt das neue Venue 11 Pro nur knapp unter 6 Stunden durch. Das ist mit einem 38-Wh-Akku doch etwas wenig - spiegelt aber auch die anderen Geräte wieder, die mit diesem Prozessor ausgestattet sind. Es reicht halt nicht, nur den Prozessor zu optimieren, wenn z.B. das Display weiterhin sehr viel Energie benötigt. Mit Tastatur-Dock kommt das Dell Venue 11 Pro 7140 auf 9 Stunden und 22 Minuten. Im Vergleich dazu kam der Vorgänger mit Core i3 Y-Prozessor ohne Dock auf 6 Stunden und 42 Minuten. Fragt sich nur, wieso das neue Modell nun weniger erreicht.

Das war natürlich nur ein kurzer Auszug mit den wichtigsten Details des Dell Venue 11 Pro 7140 Tests von Notebookcheck. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr natürlich bei den Kollegen. Wer sich für das neuste Windows 8.1 Tablet von Dell interessiert, sollte sich den Test unbedingt durchlesen. Wir warten aktuell noch auf unser Testgerät. Der Preis für das Dell Venue 11 Pro 7140 liegt aktuell bei 644€ inkl. Tastatur (Link zum Angebot). Das ist nicht so schlecht.

Was sagt ihr zum Dell Venue 11 Pro 7140?

Danke Robert

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung