Acer Chromebook 13: Netbook mit Nvidia Tegra K1-SoC und 13 Stunden Akkulaufzeit vorgestellt

Oliver Janko 7

Neben den bereits erhältlichen Chromebooks mit Intel- beziehungsweise Exynos-Prozessoren hat Acer nun sein Chromebook 13 basierend auf NVIDIAs neuem Tegra K1-Chip vorgestellt. Außer der schnellen ARM-CPU soll das Chrome OS-Netbook vor allem mit langer Batterielaufzeit aufwarten.

Acer Chromebook 13: Netbook mit Nvidia Tegra K1-SoC und 13 Stunden Akkulaufzeit vorgestellt

Acers Chromebook 13 wird es in zwei Modellvarianten geben: Eines besitzt ein Full HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, ein weiteres, etwas günstigeres Modell verfügt über einen 13 Zoll-Screen mit 1.366 x 768 Pixeln. Beide Display-Varianten besitzen Acers sogenannte ComfyView Anti-Glare-Ausstattung.

acer-chromebook-13-tegra-k1-4

Das Full HD-Gerät hat abgesehen von der höheren Auflösung eine allgemein etwas bessere Ausstattung: Zum Einsatz kommen je nach Kundenwunsch entweder 2 GB RAM und eine 16 GB-SSD oder 4 GB RAM und eine 32 GB-SSD. Der Preis für erstere Version liegt bei 299 US Dollar, die 4 GB RAM-Variante schlägt mit 379 US Dollar zu Buche. Das Chromebook 13 mit 768p-Display gibt es lediglich mit 16 GB-SSD-Speicher und 2 GB RAM. Der Preis soll bei 279 US Dollar liegen, der Euro-Preis wird sich in ähnlichen Regionen bewegen.

acer-chromebook-13-tegra-k1-2

Beeindruckend sind die vom Hersteller angegebenen Akkulaufzeiten: Während die abgeschwächte Version des Chromebook 13 auf satte 13 Stunden Akkulaufzeit kommt, erreicht die potentere Version immer noch 11 Stunden ununterbrochene Laufzeit. Der verbaute NVIDIA Tegra K1-Chip, der unter anderem auch im Mi Pad von Xiaomi und dem Nvidia Shield Tablet verbaut ist,  bietet vier ARM Cortex-A15 Kerne, die mit bis zu 2,1 GHz getaktet sind. Dieser bringt einige Vorteile mit sich: Dank der besonderen Architektur des SoCs kommt das Acer-Chromebook komplett ohne Lüfter aus, was sich positiv auf Größe und Gewicht auswirkt. Mit einem Gewicht von gerade einmal rund 1,4 Kilo und einer Dicke von 1,7 Zentimetern gehört das Chromebook 13 zu den kleinsten Geräten am Markt.

acer-chromebook-13-tegra-k1-3

Die restliche Ausstattung: Acer verbaut zwei USB 3.0-Slots, einen HDMI-Anschluss, ferner ist auch ein microSD-Karteneinschub zur optionalen Speichererweiterung an Bord. Ob das Gerät auch seinen Weg nach Deutschland finden wird, ist momentan noch nicht klar. In den USA wird das Acer Chromebook 13 ab September ausgeliefert. Es ist durchaus möglich, dass Acer sein neues Chromebook mit zur IFA 2014 bringt – wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Quelle: Acer [via TheVerge]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung