HP Chromebook 11: Ab November in Deutschland für 299 Euro erhältlich

Andreas Floemer 14

HP hat vor wenigen Tagen das kompakte Chromebook 11 vorgestellt, das in enger Kooperation mit Google entstanden ist. Bislang hieß es, dass dieses nur in den USA und Großbritannien auf den Markt kommen soll – mittlerweile hat sich allerdings herausgestellt, dass es ab November auch in Deutschland erhältlich sein wird, was es somit auch für uns interessant macht, zumal der Startpreis bei relativ günstigen 299 Euro liegen soll.

Das HP Chromebook 11 ist, wie der Name bereits andeutet, mit einem 11,6 Zoll in der Diagonale messenden Glossy-IPS-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln ausgerüstet – dies mag nicht unbedingt „Retina“-Niveau entsprechen, allerdings ist davon auszugehen, dass der 30 Wh-Akku so eine etwas längere Laufzeit liefert – Google gibt übrigens sechs Stunden an. Als Prozessor kommt mit dem 1,7 GHz Exynos 5 5250 Cortex A15 ein SoC aus dem Hause Samsung mit zwei Kernen zum Einsatz, der von zwei GB RAM unterstützt wird.

hp-chromebook-11-colours-2

Der interne SSD-Speicher von 16 GB ist etwas knapp bemessen, diese Größe scheint indes bei Chromebooks Standard zu sein – im Unterschied zu vielen anderen Chromebook-Modellen hat HP bei diesem Gerät jedoch an einem micro-SD-Karteneinschub gespart, sodass es keine Erweiterungsmöglichkeit gibt. Allerdings ist das Chromebook ohnehin so konzipiert, dass alle Daten in der Google-Cloud abgelegt werden – der lokale Speicher ist lediglich für Situationen ohne Verbindung mit dem Netz gedacht. Damit wenigstens in der Datenwolke keine Platznot entsteht, bietet Google für einen Zeitraum von zwei Jahren kostenlos 100 GB Google Drive-Speicher.

hp-chromebook-11-closed-lid

Für den Zugang ins Netz verfügt das 1,04 Kilogramm leichte Chromebook 11 über Dual-Band-WLAN 802.11 a/b/g/n und optional LTE-Konnektivität. Ferner sind Bluetooth 4.0 LE, zwei USB 2.0-Ports sowie eine VGA-Webcam verbaut. Zum Aufladen des Chromebook 11 hat HP auf proprietäre Anschlüsse verzichtet und stattdessen einen microUSB-Eingang integriert – auf diesem Wege benötigt man nur noch ein Kabel für Smartphone, Tablet und Notebook.

hp-chromebook-11-microUSB-port

Wie eingangs bereits erwähnt, plant HP, das Chromebook 11 auch in Deutschland anzubieten. Das Modell wird sowohl in glänzendem Weiß als auch in Klavierlackschwarz verkauft werden, wobei die weißen Modelle über farblich abgesetzte Elemente in gelb, blau, grün oder rot verfügen werden. Kosten soll das Einstiegsmodell nur mit WLAN laut HP 299 Euro (auch wenn auf der Google-Seite irritierenderweise 319 Euro angeben werden) – wie teuer das LTE-Modell ist, wurde bislang nicht bekannt gegeben. Eine größere Version des HP Chromebook mit 14 Zoll soll übrigens ebenso ab November in den Verkauf gehen und dann mit 329 Euro zu Buche schlagen.

hp-chromebook-11-colours

Quelle: Google [via GWB]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung