Nexus 10: Fotos & Spezifikationen geleakt, mehr Infos über Android 4.2

Frank Ritter 33

In den letzten 36 Stunden gab es eine verblüffende Häufung an geleakten Informationen zum Nexus 10: Den Quickstart Guide, die Ferienfotos von Vic Gundotra und erst vor wenigen Stunden den GLBenchmark, der auf einen Exynos 5-SoC hindeutete. Doch alle Leaks und alle Spekulationen sind jetzt sowieso müßig, denn nun ist das echte Nexus 10 durchgesickert – mitsamt umfangreichen Fotomaterials, kompletter Spezifikationen und neuer Infos zu Android 4.2.

Nexus 10: Fotos & Spezifikationen geleakt, mehr Infos über Android 4.2

Nexus 10 – Die Spezifikationen

Eines der wohl bemerkenswertesten Eigenschaften des Nexus 10 ist das Display. Mit einer Auflösung von 2560 x 1600 auf 10,1 Zoll besitzt es eine Pixeldichte von 299 ppi – bislang einmalig im Tablet-Bereich (neues iPad und neues neues iPad: 264 ppi). Laut Informationen von briefmobile, die die Bilder und Infos aufgetan haben, soll es sich gar um ein Super AMOLED-Display handeln, eine Information deren Wahrheitsgehalt wir aber bis zur endgültigen Bestätigung mit ein wenig Skepsis betrachten. Zum einen, weil Samsungs Displaysparte bislang Probleme hatte, AMOLED-basierte Panels in Größen über 7,7 Zoll zu produzieren. Zum anderen, weil das Display auf den Bildern nach unserem Dafürhalten gelegentlich eher wie ein LC-basiertes Panel ausschaut, was freilich auch an der Belichtung der Fotos liegen kann.

Ansonsten bestätigen sich unsere Annahmen vom frühen Abend. Im Nexus 10 steckt dieselbe Exynos 5250-CPU wie im neuen Chromebook. Dabei handelt es sich zwar „nur“ um einen Dual Core-SoC, der ist aber zum einen mit 1,7 GHz getaktet und besitzt zum anderen die leistungsstarken und Strom sparenden ARM A15-Prozessorkerne. Wir gehen davon aus, dass sich dieser SoC durchaus mit aktuellen Quad Core-Chips messen kann und in manchen Belangen, etwa der Energieeffizienz, sogar haushoch überlegen ist.

Daneben wird das Nexus 10 über 2 GB RAM verfügen. 16 GB interner Speicher sind verbaut, es könnte und dürfte aber auch andere Speicher-Konfigurationen geben. Wie bei allen Nexus-Geräten seit dem Nexus S muss aber auf einen SD-Kartenslot verzichtet werden. Es gibt eine 5 MP-Kamera mit LED-Flash sowie eine Frontkamera. Wer am Nexus 7 den schlechten Sound bemängelte, wird sich über die Stereo-Lautsprecher an der Front freuen. Bluetooth 4.0, NFC und WLAN sind an Bord, von 3G- oder 4G-Verbindungsoptionen war noch nicht die Rede. Wir gehen aber davon aus, dass es diese auch als zusätzliche Optionen geben wird.

In Sachen Verarbeitung werden wir überrascht von der Tatsache, dass die Rückseite des Nexus-typisch abgerundeten Gehäuses aus gebürstetem Aluminium bestehen soll – oder sich zumindest so anfühlt. Man darf gespannt sein. Im Folgenden das bisher von Briefmobile.com veröffentlichte Bildmaterial:

Nexus 10 – Die Fotos

Android 4.2 – Die neuen Infos

Das auf dem Nexus 10 installierte Android besitzt die Versionsnummer 4.2 – und heißt immer noch Jelly Bean. Richtig gelesen, Google verpasst der neuen Android-Version keine neue Süßspeise als Maskottchen, wohl um zu markieren, dass Änderungen zu Android 4.1 zwar vorhanden, aber marginal sind. Das war in der Vergangenheit schon einmal bei Android 2.0 und 2.1 „Eclair“ der Fall. Aber was sind diese marginalen Änderungen? Briefmobile hat die eigenen Erkenntnisse zusammengestellt.

android 4.2 gallery

Android 4.2 besitzt eine neue Galerie-App, das haben wir bereits am Dienstag von Android Police erfahren.

android 4-2 kamera app menü

Die Kamera-App besitzt jetzt ein Slide-to-Activate-Menü, in dem man Aufnahmeeinstellungen besser und mutmaßlich festlegen kann. Das Icon der Kamera-App wurde leicht geändert, das von der Uhr auch.

android 4.2 quick settings multi user

Zuletzt wird noch ein Screenshot gezeigt, auf dem das ebenfalls bereits geleakte Quick Settings-Menü gezeigt wird und die Tatsache noch einmal bestätigt, dass es einen Mehrbenutzermodus in Android 4.2 geben wird.

So langsam fügt sich das Bild von dem, was wir am Montag erwarten können, zusammen: Ein Nexus 10, das eher im Hochpreissegment angesiedelt ist und Bahnbrecher-Potential besitzt. Neue Varianten des Nexus 7 mit 3G und mehr Speicher. Ein Android 4.2 mit Detail-Verbesserungen und … Nun ja, ein Schuss Überraschung darf gerne auch dabei sein.

Nun aber zur brennendsten Frage: Wie gefällt euch das Nexus 10? Ein Pflichtkauf? Wartet ihr erst mal ab? Oder könnt ihr mit 10-Zoll-Tablets nichts anfangen? Eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: briefmobile [Danke an die zahlreichen Tippgeber]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link