US-Weihnachtsgeschäft: iOS-Geräte dominieren Wunschlisten - iPad-mini-Interesse gedämpft

Florian Matthey

Apple scheint sich um das Weihnachtsgeschäft zumindest in den USA keine großen Sorgen machen zu müssen: Umfragen unter 6- bis 12-Jährigen sowie Personen über 13 Jahren ergeben, dass das Interesse an iOS-Produkten auch dieses Jahr besonders hoch ist. In Sachen iPad ist das Interesse an der „großen“ Variante deutlich größer als das am iPad mini.

Die Marktforscher von Nielsen haben zunächst Kinder in der Altersgruppe 6 bis 12 Jahre befragt, welche Elektronik-Produkte sie sich in den nächsten sechs Monaten zulegen wollen. Klarer Spitzenreiter war das iPad mit 48 Prozent vor Nintendos neuer Spielekonsole Wii U mit 39 Prozent. Die Top fünf rundeten drei weitere Apple-Produkte ab: Einen iPhone wollen 33 Prozent.

31 Prozent der befragten Kinder sind an einem Computer interessiert, 29 Prozent an einem anderen Tablet-Rechner als einem iPad. Ein anderes Smartphone als ein iPhone wollen 20 Prozent, explizit ein Android-Smartphone möchten 16 Prozent haben. Mit einem Apple TV liebäugeln nur vier Prozent.

Amerikaner über 13 Jahren liebäugeln vor allen Geräten ebenfalls mit einem iPad - hier sind es 21 Prozent, gefolgt von der Antwort „Computer“, die 19 Prozent angaben. Mit einem iPad-Konkurrenzprodukt liebäugeln 18 Prozent, mit einer Wii U 17 und mit einem iPhone 14 Prozent. Ein „Smart TV“ wollen 13 Prozent haben, ein Apple TV nur 2 Prozent. Das iPad mini haben 11 Prozent ins Auge gefasst - ebenso viele wie ein Android-Smartphone.

Thomson Reuters hat wiederum US-Verbraucher explizit zu Tablet-Rechnern befragt: Ein Drittel aller Verbraucher spiele mit dem Gedanken, sich im Weihnachtsgeschäft einen Tablet-Computer zuzulegen. Das beliebteste Produkt war auch hier das iPad, dessen Anschaffung 25 Prozent der Befragten planen. Jeweils 15 Prozent wollen ein Amazon Kindle Fire oder ein Samsung-Tablet, für ein iPad mini würden sich nur 8 Prozent entscheiden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung