Was wird uns Apple am Dienstag präsentieren? Ein Analyst will kurz vor Apples Herbst-Event weitere Details erfahren haben: Das iPad 5 werde keinen Fingerabdruck-Sensor bekommen. Das iPad mini 2 hingegen ein Retina Display und einen Apple-A7-Chip. Den neuen Retina-MacBook Pros werde Apple eine Full-HD-FaceTime-Kamera spendieren.

 

Apple iPad Air

Facts 
Apple iPad Air

Der Analyst Ming-Chi Kuo hat sich wieder einmal bei seinen Quellen umgehört - und präsentiert kurz vor dem nächsten Apple Event am 22. Oktober seine jüngsten Ergebnisse bezüglich des iPad 5, des iPad mini 2 und des MacBook Pro mit Retina Display. Zu weiteren Produkten - etwa dem Mac Pro oder dem Apple TV - äußert er sich nicht.

iPad 5 mit Apple A7X und neuem Design - aber nicht in Gold und nicht mit Touch ID

Bezüglich des iPad 5 wiederholt Kuo in erster Linie Dinge, auf die sich die Gerüchteküche ohnehin schon geeinigt hat - das Gerät werde dünner und leichter sein als sein Vorgänger, das Design werde sich ans iPad mini annähern, der Rahmen um das Display herum wird also etwas schmaler werden.

Außerdem soll es einen Apple-A7X-Prozessor, also wahrscheinlich eine in Grafikleistung optimierte Version des Apple A7 bekommen. Diesen 64-Bit-Chip verbaut Apple im iPhone 5s. Auch in Sachen Kamera werde sich etwas verändern: Diese soll nun mit 8 Megapixeln ebenso viele Bildpunkte aufnehmen wie die des iPhone 5/5s/5c.

Kuo glaubt allerdings nicht, dass Apple einen Touch-ID-Fingerabdruck-Sensor ins iPad 5 integrieren werde - auch wenn der Home-Button vielleicht so aussehen werde wie beim iPhone 5s. Auch werde es keine goldene Gehäuse-Variante geben. Der Grund sei, dass Apple sowohl das goldene Material als auch die Fingerabdruck-Sensoren ausschließlich fürs iPhone 5s verwenden wolle, um nicht für noch größere Lieferengpässe zu sorgen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Apple Event Herbst 2014: Produkte und ihre Wahrscheinlichkeiten

iPad mini 2: Apple A7 und Retina Display, aber wenige Stückzahlen

Eben solche werde es aber beim iPad mini 2 geben: Dieses werde tatsächlich ein Retina Display bekommen und mit dem Apple-A7-Chip auch im Innenleben auf dem aktuellen Stand sein. Auch das kleinere iPad werde eine 8-Megapixel-Kamera bekommen. Das neue iPad mini werde also im Vergleich zu seinem Vorgänger ziemlich deutliche Verbesserungen mit sich bringen; Apple werde zu Anfang aber nur sehr geringe Stückzahlen ausliefern können.

Retina-MacBook Pro: Full-HD-Kamera und effizientere Haswell-Chips

Auch bezüglich des MacBook Pro mit Retina Display trifft Kuo Vorhersagen: Wirklich interessant ist letztendlich nur die Ankündigung, dass die Geräte Full-HD-FaceTime-Kameras bekommen werden - so würden FaceTime-Videochats vor allem mit Retina Displays hübscher aussehen.

Die zweite Vorhersage, dass die Geräte Intels Haswell-Prozessoren bekommen werden, ist hingegen keine große Überraschung - davon darf man letztendlich ausgehen. Interessant wird lediglich sein, ob Apple wie beim MacBook Air die Leistungsfähigkeit auf dem selben Niveau belässt, dafür aber die Batterielaufzeit besonders stark verbessert, oder ob die Geräte auch schneller als ihre Vorgänger werden. Kuo glaubt sowohl an einen Leistungs- als auch an einen Batterielaufzeit-Zuwachs.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?