Ausgegraben: Wie man sich das iPad vor 10 Jahren vorstellte

Philipp Gombert 7

2010 präsentierte Apple das iPad der breiten Öffentlichkeit. Ein in Vergessenheit geratenes Konzept zeigt nun, wie sich Designer das Tablet 6 Jahre vor dem eigentlichen Release vorstellten. 

Schon lange vor der Veröffentlichung des ersten iPads wurden Spekulationen um ein Tablet der Marke Apple laut. Dieses Phänomen kennen wir derzeit nur zu gut von der potenziellen iWatch und anderen gerüchteumworbenen Produkten.

Nun wurde ein Designkonzept — gefunden in den Tiefen des Forums von MacRumors — ausgegraben, das bereits 6 Jahre vor der eigentlichen Präsentation des iPads entstand. Damals sollte der Bedienung ein Trackpad dienen. Im Grunde handelte sich also um einen Laptop ohne Tastatur. Selbst das Betriebssystem mit der beinahe niedlichen Bezeichnung „OS X 2go“ war eine entsprechende eine Abwandlung des damaligen Mac OS X. Bei einer Dicke von 2,54 Zentimetern sollte der Akku eine Arbeitszeit von 8 Stunden ermöglichen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Apple Event Herbst 2014: Produkte und ihre Wahrscheinlichkeiten

Es ist interessant zu sehen, was sich die Designer um 2004 unter einem Apple-Tablet vorstellten. Und auch die Reaktionen der Fans waren recht positiv. Deutlich überraschender ist jedoch die Namensgebung des Urhebers. Das erste iPhone erschien 2006, das iPad 2010. Dennoch war „Blue Sky“ — so der Forenname — bei der Bezeichnung seines Konzeptes dem Unternehmen aus Cupertino ein paar Jahre voraus.

Philipps Blog

Du möchtest mehr über die Welt zwischen Windows, Android und iOS erfahren? Dann besuche meinen Blog auf GIGA oder folge mir auf Twitter.

Quelle: The Next Web

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung