Nur sechs Wochen nach dem Release steht für Microsoft fest: Office für's iPad ist ein Riesenerfolg. Wie Microsoft-Managerin Julia White mitteilte, wurden die Anwendungen bereits 27 Millionen Mal heruntergeladen.

 

Apple iPad Air

Facts 
Apple iPad Air

Bereits am 3. April, eine Woche nach der Veröffentlichung, verkündete das Unternehmen, die Programme wurde schon 12 Millionen Mal heruntergeladen.

Microsoft sieht die Download-Zahlen zumindest offiziell als Erfolg an. Über die eigentliche Nutzung der Apps sagen sie allerdings wenig aus: Der Download aus dem App Store ist kostenlos. Ohne Abonnement von Office 365 lassen sich aber keine Dokumente bearbeiten. Es ist davon auszugehen, dass viele iPad-Besitzer sich Word, Excel und PowerPoint heruntergeladen haben, ohne sie wirklich nutzen zu können.

Die Abo-Zahlen von Office 365 bestätigen diese Vermutung: Für April kann Microsoft nur 4,4 Millionen Abo-Kunden vorweisen (nicht berücksichtigt sind von Unternehmen abgeschlossene Accounts). Zweifelsohne ebenfalls eine stolze Zahl – sie reicht aber bei weitem nicht an die Download-Zahlen der Office-Apps heran.

Spätestens jetzt dürfte Microsoft das große Interesse der iPad-Nutzer an den Office-Apps klar sein. Noch mehr iOS-Nutzer könnte das Unternehmen gewinnen, wenn es eine Lösung bereitstellen würde, die nicht das komplette Cloud-Paket umfassen würde.

Vorstellung der einzelnen Apps:

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Weitere Artikel zum Thema:

Quelle: Businessinsider

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.