Akkulaufzeit des iPads verlängern – die wichtigsten Akku-Tipps

Sebastian Trepesch 2

Wie verlängerst du die Akkulaufzeit des iPads? Wir haben nachgemessen und präsentieren die wichtigsten Akku-Tipps für die Apple-Tablets.

Akkulaufzeit des iPads verlängern – die wichtigsten Akku-Tipps

Die Akkulaufzeit der iPads beträgt laut Hersteller bis zu 10 Stunden. In unserem Test des iPad Air konnten wir dies für leichte Aufgaben bestätigen – solange man es nicht mit der Energieverschwendung übertreibt. Wie erreichen wir eine lange Laufzeit? Im Folgenden gebe ich Hinweise und bewerte sie. Eine Frage, die ich hierbei klären will: Verbraucht die Hintergrundanimation von iOS 7 viel Energie? Unsere Messwerte sind übrigens ein Mischwert aus dem Verbrauch von iPad Air und iPad 2, also den beiden 9,7-Zoll-Tablets, die Apple aktuell .

 

Akku-Tipp Nr. 1 für iPad: Display dimmen

Display, Display, Display: Wer länger unterwegs ist und keine Möglichkeit hat, das iPad nachzuladen, muss zwangsläufig bei der Bildschirmhelligkeit beginnen. Sie ist der mit Abstand größte beeinflussbare Energieverbraucher des Tablets. Wegen der Größe und Auflösung gilt dies für iPad Air und iPad 3/4 noch mehr als für die Kollegen iPad 2 und iPad mini.

Die Verbrauchsunterschiede des iPads zwischen maximaler und minimaler Helligkeit sind enorm: In einem Versuch messen wir (ohne weitere Tätigkeiten) bei

  • maximaler Helligkeit 6,9 Watt,
  • mittlerer Helligkeit 4,4 Watt und
  • minimaler Helligkeit 2,8 Watt.

Je nach Anwendung kann die Helligkeitseinstellung den Energieverbrauch also um mehr als die Hälfte reduzieren. Dies möchte ich noch verdeutlichen: Für den Test des iPad Air habe ich einen Praxistest zur Akkulaufzeit durchgeführt. Ein Film von eineneinhalb Stunden reduziert die Akkukapazität bei maximaler Helligkeit auf 87 Prozent, bei niedrigster nur auf 95 Prozent.
Also: Kontrollzentrum von iOS 7 öffnen und die Displayhelligkeit reduzieren – sofern möglich und sinnvoll.

 

iPad Akku-Tipps: Weitere Empfehlungen
Anhand der oben genannten Messwerte können wir schon vermuten: alle weiteren Tipps sind aufgrund der Displaygröße speziell bei dem iPad zweitrangig. Dennoch macht auch Kleinvieh Mist. Deshalb nun weiteren Empfehlungen. Für jeden Akku-Tipp gilt übrigens: Nicht mit dem Sparen übertreiben. Spätestens wenn du nichts mehr auf dem Bildschirm erkennst, solltest du die Helligkeit des Displays erhöhen…

 

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Mit diesen 18 Produktivitäts-Apps für iPad & iPhone arbeitet man noch effizienter.

2. Drahtlosverbindungen des iPads ausschalten

WLAN, Bluetooth und beim iPad Air Cellular Mobilfunk können wir einfach über das Kontrollzentrum ausschalten – alle auf einmal, in dem wir den Flugmodus aktivieren. Das kann rund 2 Watt sparen. Besonders in Gegenden mit schlechter Netzabdeckung ist der Energieverbrauch höher als normal.

Bluetooth ist mittlerweile recht sparsam, und auch die WLAN-Verbindung hat Apple optimiert. Trotzdem: Wer also im Zug durch die Pampa einen Film ansieht, der darf ruhig auf den Flugmodus zurückgreifen. Bei der iPad-Nutzung zu Hause solltest du WLAN übrigens angeschaltet lassen. Denn laut Apple ist für das Abrufen von Daten das WLAN sparsamer als Mobilfunk.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung