Apple-Neuheiten 2013: Was kommt noch im Herbst?

Sven Kaulfuss

Apple holt zum Endspurt aus. Noch längst sind nicht alle Produkte vorgestellt. Von Interesse: Was erwartet uns noch im Herbst dieses Jahres? Wir geben einen Ausblick der zu erwartenden Neuheiten – kleine Wahrscheinlichkeitsrechnung inklusive.

Das erste Halbjahr 2013 war geprägt von einer bedrückenden Ruhe bei Apple. Der Hersteller verzichtete gänzlich auf Produktvorstellungen jedweder Art. Nutzte man sonst das Frühjahr für die Einführung neuer iPads, so herrschte diesmal Stille im Walde. Geschuldet war dies dem vorgezogenen Start des iPads der vierten Generation und des iPad mini. Beide Modelle erblickten schon 2012 das Licht des Lebens.

Apple Gerüchte Herbst 2013.

Apple-Neuheiten 2013: Große Versprechungen

Apple-CEO Tim Cook hingegen versprach vorab einen produktreichen Herbst 2013. Im Sommer begnügte man sich mit den Ankündigungen von iOS 7, OS X 10.9 Mavericks und dem neuen Mac Pro – kaufen oder nutzen konnte man nichts davon. Allein das MacBook Air bekam ein Update spendiert. Neue iPods gab es in diesem Jahr nicht. Abgesehen von einer leicht reduzierten Einstiegsvariante des iPod touch der fünften Generation. Weniger ein Highlight, aber nützlich: Neue AirPort Basisstationen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Apple Event Herbst 2014: Produkte und ihre Wahrscheinlichkeiten

Die erste größere Neuerung gab es im September mit der Vorstellung gleich zwei neuer iPhones. Das iPhone 5s trat in die Fußstapfen des erfolgreichen Vorgängers (iPhone 5), das iPhone 5c im Plastikmantel versucht sich derweil an der Eroberung neuer Käuferschichten. Fast zeitgleich durfte nun fast jeder iOS 7 auf seinem iOS-Gerät nutzen. Das Release der neuesten Version des mobilen Betriebssystems war für Apple ein voller Erfolg, wenngleich die Abkehr von alten Designelementen für Diskussionsstoff sorgte. Zwischendurch überraschte Apple zudem mit einem Update des iMac. In der Übersicht:

  • Mai 2013: iPod touch 5. Generation (16 GB)
  • Juni 2013: AirPort Extreme und Time Capsule
  • Juni 2013: MacBook Air
  • September 2013: iOS 7
  • September 2013: iPhone 5c
  • September 2013: iPhone 5s
  • September 2013: iMac

Was noch fehlt: Macs, iPads und echte Überraschungen

Komplett sind damit die Produktvorstellungen aber noch nicht. Anwender warten voller Spannung auf neue Macs und iPads. Spekulanten wiederum ergötzen sich an der Vorfreude auf radikal neue Produktkategorien – ein Fernseher von Apple, eine Smartwatch? Fest steht: Apple hat für derlei Ankündigungen noch knapp drei Wochen Zeit. Warum? Die Erfahrung lehrt uns, bis Ende Oktober muss das Portfolio für das Weihnachtsgeschäft stehen. Im November oder Dezember rechnet niemand mehr mit Neuvorstellungen. Diese würden sich nur als Sperrfeuer für das bereits erwähnte Jahresendgeschäft erweisen.

Unsere Aussicht starten wir auf der nächsten Seite mit einem Blick auf die Welt des Macintoshs…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung