iPads sind in Unternehmen deutlich beliebter als Android-Tablets. Das zeigt sich insbesondere in Japan, wo iOS-Geräte allgemein sehr erfolgreich sind: Architektur-, Ingenieurs- und Bau-Firmen setzten alle mehrheitlich auf iPads.

 

Apple iPad Air 2

Facts 
Apple iPad Air 2

AppleInsider berichtet über die großen Erfolge des iPads in japanischen Unternehmen. Auch Apple selbst hebt auf seiner japanischen Website das Bauunternehmen Daiwa House Industry besonders hervor.

AppleInsider verweist unter Berufung auf die Website Architosh auf das Beispiel des deutschen Unternehmens Graebert, das seine Architektur-/CAD-Software ARES Touch zunächst nur für Android veröffentlichen wollte – in dem Glauben, dass das Google-Betriebssystem Apple auch im Tablet-Bereich überholen würde. Später hätte sich Graebert aber von Daten der Marktforscher von IDC überzeugen lassen, denen zufolge das iPad im Business-Bereich weiterhin 80 Prozent Marktanteil habe. Yoji Ebata von Graebert Japan berichtet, dass das iPad in der Branche die dominierende Plattform sei und dass sich potentielle Kunden in dem Land durchweg danach erkundigten, wann denn eine iPad-Version der CAD-Software erhältlich sein werde.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
iPhone X: Röntgenblick für den Startbildschirm zum Download

Apple legt in den letzten Jahren wieder einen verstärkten Fokus auf den Bereich der Unternehmenskunden. Daraus ist unter anderem die groß angelegte Partnerschaft mit IBM entstanden. Apple konzentriert sich im Rahmen des Business-Angebots besonders auf das iPhone und iPad, auch der Mac spielt aber wieder eine wichtige Rolle, wie das Beispiel IBM zeigt.