Apples nächste iPad Air-Generation könnte die aktuellen iPhone-Modellen in puncto Leistung deutlich übertreffen. Aktuelle Bilder lassen vermuten, dass im iPad Air 2 ein A8X-Chip zum Einsatz kommen könnte. 

 

Apple iPad Air 2

Facts 
Apple iPad Air 2

Im aktuellen iPad Air verbaut Apple einen A7-Chip. Dasselbe 64-Bit-Ein-Chip-System steckt auch im iPhone 5s. Zuletzt arbeiteten die dritte und vierte iPad-Generation aus dem Jahr 2012 mit einer leistungsstärkeren X-Version des Chips.

Mark Gurman von 9to5Mac erkennt auf dem Bild eines iPad-Bauteils einen A8X-Prozessor. Das iPad Air 2 könnte demnach unter anderem auf einen schnelleren Grafikprozessor zurückgreifen. Davon profitieren nicht nur Spiele, sondern auch das Display: Gerüchten zufolge könnte das neue iPad Air nämlich mit einem Retina-HD-Display ausgestattet sein.

Home-Button-iPad
Lautstärke-iPad

Auf den Bildern auf Taiwan sind auch die Touch ID-Einheit für den Home Button und das Modul für die Lautstärketasten zu erkennen.

iPad-Air-Display

Apples iPad Air 2 soll sich auch durch ein neues Display auszeichnen: Die Glas-Front soll künftig direkt mit dem LCD verbunden sein. Beim iPhone ist das bereits seit 2010 üblich.

Apple hatte die erste Generation des iPad Air im vergangenen Herbst vorgestellt. Einige Komponenten teilte sich das Tablet damals mit dem iPhone 5s, darunter auch den A7-Prozessor. Die leistungsstarke S-o-C-Komponente basierte erstmals auf 64-Bit-Architektur. Ein zentrales Verkaufsargument für die neue iPhone-Generation blieb dem iPad Air damals vorenthalten: Der Touch-ID-Fingerabdrucksensor im Home-Button des Geräts. Auch beim neuen iPad mini verzichtete Apple im letzten Jahr auf das zusätzliche Sicherheitsfeature.

Vor wenigen Wochen erst hatte Apple mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus die nunmehr achte Generation des Erfolgsgeräts vorgestellt. Beide Geräte arbeiten mit einem A8-Prozessor, sind mit einer besseren Kamera ausgestattet und dünner als ihre Vorgänger.