iPad Air 2: Weniger Batterielaufzeit als beim Vorgänger

Florian Matthey 36

Das iPad Air 2 ist noch einmal dünner als sein Vorgänger geworden. Das sieht hübsch aus, bringt aber auch einen Nachteil mit sich: Die Batterielaufzeit kann nicht mit dem ersten iPad Air mithalten.

iPad Air 2: Weniger Batterielaufzeit als beim Vorgänger

Apple bewirbt das iPad Air 2 nicht nur mit der erhöhten Leistungsfähigkeit - allen voran die Integration einer besseren Kamera sowie des deutlich schnelleren Apple-A8X-Chips -, sondern auch damit, dass das Gerät noch einmal dünner als sein Vorgänger geworden ist. Das Unternehmen ist für einen „Schlankheitswahn“ seiner Produkte bekannt, immer wieder sind für die dünne Bauweise jedoch Kompromisse notwendig.

So ist es auch beim iPad Air 2: Für die Batterie ist weniger Platz vorhanden, so dass diese mit 27,3 Wattstunden um 5,1 Wattstunden weniger Kapazität bietet als die des Vorgängermodells. Gleichzeitig verspricht Apple dieselbe Batterielaufzeit wie die des Vorgängermodells, was vor allem der effizientere A8X-Chip ermöglichen soll.

Ein Test von Engadget zeigt, dass das neue iPad Air dieses Versprechen jedoch nicht erfüllen kann: Beim Abspielen eines HD-Videos in Endlosschleife kann das Gerät 11:15 Stunden durchhalten. Das Vorgängermodell schaffte es seinerseits auf 13:45 Stunden - also zweieinhalb Stunden weniger, was einem Rückgang in Höhe von fast 20 Prozent entspricht.

Wer sich also zwischen dem iPad Air und iPad Air 2 entscheiden will, muss sich darüber Gedanken machen, was wichtiger ist - Leistungsfähigkeit, eine bessere Kamera und ein besseres (weil entspiegeltes) Display oder Batterielaufzeit. Hätte Apple das Gehäuse des Vorgängermodells beibehalten, hätte das iPad Air 2 in allen Belangen eine Verbesserung darstellen können - außer natürlich in Sachen Schlankheit.

Für alle iPads gleichermaßen gelten unsere Hinweise Akkulaufzeit des iPads verlängern – die wichtigsten Akku-Tipps.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung