Neue iPad-Generation nun auch in China erhältlich

Julien Bremer

Um weiter auf dem chinesischen Markt Fuß zu fassen, bietet der Konzern seit heute seine neueste iPad-Generation auch in Fernost an. Die Geräte werden allesamt mit den dortigen Netzwerkbetreibern kompatibel sein.

Neue iPad-Generation nun auch in China erhältlich

In Apples Pressemitteilung steht, dass der Verkaufsstart der neuen iPads noch in dieser Woche ist. Doch schauen wir im chinesischen Apple Online Store vorbei, sind die Geräte bereits vorhanden und versandfertig innerhalb eines Tages.

Sowohl das iPad Air 2 als auch das iPad mini 3 unterstützen die in China und weltweit genutzten Netzwerkstandards TD-LTE und FDD-LTE sowie TD-SCDMA, DC-HSDPA, HSPA+. 

Preislich gesehen kommen die Chinesischen Kunden etwas günstiger weg. Hier liegt der Preis für das günstigste iPad Air 2 mit 16 GB in der WiFi-Version bei 3588 Renminbi, umgerechnet rund 466 Euro. In Deutschland beträgt der Preis für dieses Modell 489 Euro. 

Die neuen iPads sind mittlerweile in mehr als 110 Ländern verfügbar. Aufgrund seiner hohen Bevölkerungszahl und dem steigenden Wohlstand im Reich der Mitte, wird der Markt für Apple immer interessanter. Das Unternehmen bemüht sich um gute Geschäftsbeziehungen nach China. So war Tim Cook vor einigen Wochen zu einer kleinen China-Reise aufgebrochen, um dort mit Regierungsbehörden und potenziellen Geschäftspartnern zu sprechen. Erst in dieser Woche empfing der Apple-CEO den chinesischen Minister für „Cyberspace Administration“ und führte ihm unter anderem die Apple Watch vor (via Bloomberg).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link