Neues iPad vorgestellt: Das iPad Air ist tot, es lebe das kleine iPad Pro

Sven Kaulfuss 6

Die Gerüchte haben sich tatsächlich bestätigt. Der Nachfolger des iPad Air 2 heißt nicht etwa iPad Air 3, sondern wird Teil der iPad-Pro-Familie. Dies kündigte Apple soeben auf dem noch laufenden Special Event an.

iPad Pro 9,7 Zoll im Video-Review:

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Mehr zum Thema: unser Test des iPad Pro 9.7

Noch mehr: das iPhone SE im Kurz-Test

Die MacBooks und iMacs machen es vor: Auch diese tragen allesamt den gleich Namen, unterschieden wird allein anhand der Displaygröße. Nun führt Apple diese Nomenklatur auch beim iPad ein. Der Nachfolger des iPad Air 2 heißt demnach wie sein großer Bruder iPad Pro. Im Gegensatz zu diesen besitzt das kleine iPad Pro aber wie das iPad Air zuvor einen (modernisierten) 9,7-Zoll-Touchscreen. Der große 12-Zoller bleibt dem bisherigen iPad Pro vorbehalten.
Das Apple Event März 2016 in der Zusammenfassung:

Apple Event März 2016 Zusammenfassung.

Warum wird aus dem iPad Air das iPad Pro?

Grund für die Umbenennung: Der Nachfolger des iPad Air 2 erbt die Technik des im letzten Jahr vorgestellten iPad Pro – unter anderem den A9X Chip, die optionale Stiftbedienung (Apple Pencil), eine verbesserte Touchscreen-Technologie und wer möchte kann per seitlichen Smart Connector jetzt auch ein Smart Keyboard anschließen.

Weitere Einzelheiten zum neuen, kleineren iPad Pro folgen im Laufe des Abends auf GIGA APPLE. Den Live-Ticker mit fortlaufenden Informationen zum Special Event findet ihr hier.

iPad bei Arktis kaufen (Versandkosten inkl.) *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link