LTE-Netz von E-Plus für iPads verfügbar

Julien Bremer 14

Bislang gab es hierzulande für Nutzer von Apple-Geräten nur LTE-Netze von der Telekom, Vodafone, O2 und Debitel. Doch nach GIGA-Informationen ist nun auch das Surfen mit dem iPad im LTE-Netz von E-Plus möglich.

LTE-Netz von E-Plus für iPads verfügbar

Seit Apples neuester Produktgeneration für iPhone und iPad ist das Surfen im Hochgeschwindigkeitsnetz LTE nicht mehr nur Telekomkunden vorbehalten. Auch die Frequenzbereiche von Vodafone und O2 sind kompatibel mit den Geräten iPhone 5s, 5ciPad Air und iPad mini 2 an. Bislang fehlte noch ein Angebot von E-Plus.

Doch dies scheint sich nun geändert zu haben, zumindest für die iPads. Wie uns Base bestätigte, hat Apple das LTE-Netz für iPads mit einem Update zur Verfügung gestellt. Für iPhones ist dies (noch) nicht geschehen.

In unseren ersten Tests funktionierte LTE sowohl mit SIM-Karten von Symyo und Base. Daher gehen wir davon aus, dass dies für sämtliche E-Plus-Karten gilt. Da der Netzbetreiber auf den geeigneten Frequenzen funkt, ist 4G auch für die Version des iPad mini ohne Retina verfügbar, wo der Dienst sonst nur Telekom-Kunden vorbehalten war.

E-Plus hat diesen Dienst zu Beginn des Jahres freigeschaltet. Der Netzanbieter ist aber kein Partner von Apple. Aus diesem Grund funktionierte das Surfen im mobilen Hochgeschwindigkeitsnetz nicht auf Anhieb. Mit einem Update hat Apple da nun offensichtlich nachgebessert und das schnelle Netz ist ohne weitere Umwege verfügbar.

Vermutlich dürfen sich auch iPhone-Nutzer bald über 4G von E-Plus freuen. Es ist davon auszugehen, dass Apple diese Funktion auch für die Telefone bald freischaltet.

Bild via shutterstock, bearbeitet von Julien Bremer

Weitere Artikel zum Thema:

Wenn du zukünftig keine News verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. Damit bist du immer auf dem neuesten Stand.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung