iPad mini 2 Retina vs. Nexus 7: Kleine Tablets, große Konkurrenz

Flavio Trillo

Das iPad mini 2 mit Retina-Display muss sich gegen einen harten Konkurrenten behaupten. Jedenfalls auf dem Papier macht das Nexus 7 von Google eine recht gute Figur. Wer Interesse an Leistungsdaten und direkten Vergleichen hat, muss nicht weiter suchen.

iPad mini 2 Retina vs. Nexus 7: Kleine Tablets, große Konkurrenz

Einer der offensichtlichen Unterschiede zwischen iPad und Android-Konkurrenten wie dem Nexus 7 ist die Materialwahl. Apple setzt bei fast allen Geräten auf Aluminium für die Außenhaut. Ausnahme: das iPhone 5c.

Äußerlichkeiten: Material und Verarbeitung

iPad mini Retina Nexus 7
Materialien Aluminium, Glas Kunststoff, Glas
Gewicht 331g (Wi-Fi)/341g (LTE) 290g (Wi-Fi)/299g (LTE)
Dimensionen, in mm
(Höhe x Breite x Tiefe)
200 x 134,7 x 7,5 200 x 114 x 8,7

Blickfang: Displaygröße und Pixeldichte

Beinahe gleichauf sind iPad mini Retina und Nexus 7 beim Display. Auflösung, Pixeldichte und Displaygüte können sich bei beiden Geräten sehen lassen. An dieser Stelle wird sich das Duell kaum entscheiden. Außer ihr legt auf knapp ein Zoll mehr Diagonale oder 3 zusätzliche Pixel pro Zoll gesteigerten Wert…

iPad mini Retina Nexus 7
Displaygröße 7,9 Zoll 7 Zoll
Auflösung 2.048 Pixel x 1.536 Pixel 1.920 x 1.200 Pixel
Pixeldichte 326 ppi 323 ppi
Technologie IPS, LED-Hintergrundbeleuchtung IPS
Bilderstrecke starten
16 Bilder
15 Geschenkideen unter 10 Euro und unter 5 Euro: Darüber freuen sich Technik-Freunde.

Glasauge: Kameralinse und Megapixel

Tablets als Kompaktkamera-Ersatz? Na ja, wenn man schon mal eines hat und es auch dank kleiner Ausmaße mit sich herumträgt, kann man sich dank moderner Kameralinsen und -technologie vielleicht einfacherer Knipsen sparen. An das Niveau aktueller Smartphone-Kameras und vernünftiger Kompakt- oder gar Systemkameras kommt aber wohl weder das iPad mini Retina noch das Nexus 7 an.

iPad mini Retina Nexus 7
Auflösung Rückkamera 5 Megapixel 5 Megapixel
Videofunktion 1080p Full HD 1080p Full HD
Auflösung Frontkamera 1,2 Megapixel, 720p Video 1,2 Megapixel, Fixfokus,
720p Video
Sonstiges Blende f/2,4,
Gesichtserkennung,
Bildstabilisierung (Video)
Blende f/2,4

Saftpäckchen: Akkuleistung und Gesprächszeit

Mehr als 10 Stunden surft wohl kaum jemand pro Tag mobil — auch für den harten Dauereinsatz scheinen also beide Geräte geeignet. Ob sich die Angaben der Hersteller für das iPad mini Retina bewahrheiten, werden erste Tests zeigen.

iPad mini Retina Nexus 7
Akku-Kapazität Noch unbekannt 3.950 mAh
Surfzeit (Wi-Fi/LTE) bis 10h/bis 9h bis 9h „aktive Nutzung“
Standbydauer keine Angabe keine Angabe

Platzfrage: Speicherkapazitäten und Erweiterung

Apple hat aufgestockt. Bisher waren maximal drei verschiedene Speichergrößen üblich. Nun ist aber mit dem iPad mini 2 mir Retina-Display von 16 bis 128 Gigabyte eine doppelt so große Bandbreite verfügbar, wie bei Googles Nexus 7.

iPad mini Retina Nexus 7
Speicherkapazität(en) 16 GB, 32 GB, 64 GB, 128 GB 16 GB, 32 GB
Erweiterbarkeit - -

Leistungsspiegel: Prozessor und Arbeitsspeicher

Apples A7 konnte im iPhone 5s seine Fähigkeiten bereits unter Beweis stellen. Um ein Vielfaches schneller als der Vorgänger stellt er die Konkurrenz in den Schatten — auch dank 64-Bit-Technologie. Wie er sich im iPad mini Retina gegen den Qualcomm S4 Pro dagegen schlägt, scheint dementsprechend schon jetzt eindeutig.

iPad mini Retina Nexus 7
Prozessor Apple A7 1,3-1,4 GHz, 64-Bit,
(genauere Daten bislang nicht bekannt)
Qualcomm Snapdragon S4 Pro
1,5 GHz Quad-Core
Arbeitsspeicher Noch unbekannt 2 GB
Besonderheiten Zusätzlich Apple M7
für Bewegungssensoren
Induktionsladung (Qi-Standard)

Konnektivität: Anschlüsse und Netze

Auch an diesem Punkt sind einige relevante Unterschiede festzustellen. Wer NFC unbedingt möchte, wird nur beim Nexus fündig. Auch ein gebräuchlicher Micro-USB-Anschluss lässt das iPad mini Retina vermissen.

iPad mini Retina Nexus 7
LTE-Unterstützung bei dt. Anbietern Telekom, Vodafone, O2 Telekom, Vodafone, O2
Sonstige Verbindungen Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/b/g/n
2,4 GHz und 5 GHz, GPS (LTE-Modell).
Bluetooth 4.0, WLAN 802.11 a/b/g/n
2,4 GHz und 5 GHz, GPS,
NFC (Android Beam)
Weitere Anschlüsse Lightning-Dock (Daten, Strom) Micro-USB (Daten, Strom)

Entscheidungskriterium: Software-Plattform

Wie auch bei Smartphones spielt bei Tablets das Ökosystem eine besonders große Rolle für die Kaufentscheidung. Die Zahl der Apps, die auf Tablets zugeschnitten sind, könnte ein Maßstab für die Qualität einer Plattform sein. Hierbei hat das iPad mini 2 mit Retina-Display unter iOS immer noch deutlich die Nase vorn. Zwar gibt es stetig mehr Android-Tablet-Apps, den großen Vorsprung von Apples App Store holt Google aber nicht so schnell auf.

Am Ende ein Blick auf die Preisschilder. Dabei punktet das Nexus 7 noch einmal stark. Mit nur 229 Euro für die 16-GB-Variante (und derzeit etwa ) ist Googles Tablet deutlich günstiger als Apples iPad mini Retina (ab ).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung