iPad mini 4 angeblich mit Air-2-Ausstattung, iPad Air 3 noch 2015

Thomas Konrad

Das nächste iPad mini ist ein kleines iPad Air 2. Und: Auch ein neues iPad Air soll es in diesem Jahr geben – zumindest laut Macotakara

iPad mini 4 angeblich mit Air-2-Ausstattung, iPad Air 3 noch 2015
Bildquelle: Apple.

Das nächste iPad mini werde laut Macotakara zum iPad Air 2 aufschließen: Zur neuen Ausstattung sollen neben einer 8-Megapixel-iSight-Kamera auch Apples A8-Prozessor und 802.11c-Wi-Fi gehören – und zwar in einem dünneren Paket.

Nur 6,1-Millimeter dünn soll die nächste iPad mini-Generation werden; auch das entspricht dem iPad Air 2. Den Bildschirm übernimmt das kleine vom großen iPad; konkret heißt das: ein laminiertes Display mit Anti-Reflexionsbeschichtung.

Glaubt man Macotakaras Quellen, wird es auch in diesem Jahr eine neue iPad Air-Generation geben. Äußerlich unverändert soll das iPad Air 3 mit einem A9-Prozessor ausgestattet sein.

Im Herbst werde Apple beide Geräte zusätzlich zu einem größeren iPad Pro vorstellen.

Gerüchten zufolge arbeitet Apple ja seit Längerem an einem größeren iPad. Beobachter rechnen mit einem etwa 12 Zoll großen Display, manch einer legte sich sogar fest: 12,9 Zoll groß soll das „iPad Pro“ werden. Auszeichnen soll sich das größere Apple-Tablet nicht nur durch den Bildschirm, sondern auch maßgeblich durch den Klang. Stereo-Lautsprecher könnte Apple dem Riesentablet spendieren — dafür müsste der Hersteller mindestens auf zwei Seiten Lautsprecher integrieren. Genug Platz würde das Gehäuse bei fast 13-Zoll-Diagonalmaß ja bieten.

Das iPad mini hatte Apple im Herbst 2014 äußerst stiefmütterlich behandelt. Die einzige Neuerung: Touch ID. Na gut: Und die goldene Rückseite — eine dritte Farboption. Beides findet man auch im iPad Air 2. Innerlich hat sich beim kleinen iPad im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert: der gleiche Prozessor, das gleiche Display — und damit auch die dünne Luftschicht, die zwischen Display und LCD-Panel zu finden ist. Das dürfte wohl eines der Hauptargumente sein, auf die nächste Generation zu warten.

 

via Appleinsider

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung