Konzept-Designer Martin Hajek hat sich Gedanken zur nächsten iPad mini-Generation gemacht. Dabei orientiert sich Hajek vor allem an den Gerüchtem zum Design von Apples iPhone 6. Herausgekommen ist ein, wie er es nennt, „weiches“ iPad mini. 

 

Apple iPad mini 3

Facts 
Apple iPad mini 3

Hajeks iPad mini übernimmt die Designsprache aktueller iPhone 6-Konzepte: Längliche Lautstärke-Buttons, einen Touch-ID-Homebutton und abgerundete Ecken. Alle Bilder gibt es auf Hajeks Webseite.

14489625548_1ef45df36e_o
14495938877_1958d44ba2_o
14489572990_75eb5b91f3_o
14489804077_3e894ec813_o
14489593789_50305fd11d_o
14495938917_9194530dd2_o
14673060511_bbff8835b8_o-1
14696131443_32621f729d_o

Apple könnte im Herbst neue Versionen beider Geräte vorstellen. Für das iPhone 6 sind bereits zahlreiche Gerüchte im Umlauf. Größte Neuerung soll laut Gerüchteküche sein, dass Apple die kommende iPhone-Generation in zwei Display-Größen auf den Markt bringen könnte. Derzeit geht man von 4,7 und 5,5 Zoll aus. Zu beiden Gerätegrößen tauchten in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Dummies und schematische Darstellungen auf.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Das iPad mini 3 in Gold (Bildergalerie)

Sie zeigen im Allgemeinen ein deutlich rundlicheres Design, eine Abkehr also von der Designrichtung, die Apples Smartphone seit der vierten Generation prägte. Im Zuge der Neugestaltung erhält auch der An-/Aus-Schalter eine neue Position - an der Seite des Geräts. Auch sollen angeblich die länglichen Lautstärketasten früherer iPhones wieder zurückkehren.

Diese Design-Neuerungen könnten auch bei der nächsten iPad-Generation Einzug halten: Ein „softes“ iPad mini würde dieselben Rundungen am Gehäuserand aufweisen, wie sie die Gerüchteküche für das iPhone 6 vermutet.

Nicht unwahrscheinlich ist, dass Apple die nächste iPad mini-Generation ebenfalls mit einem Fingerabdrucksensor ausstattet. Der kommt bereits im iPhone 5s zum Einsatz und blieb dem aktuellen iPad vorerst verwehrt. Auch die goldene Farboption dürfte der Hersteller im Herbst für das kleine iPad bereitstellen. Touch ID-Komponente und eine dritte Farboption dürften vermutlich auch für das große iPad verfügbar sein.

Zusammen mit dem neuen iPhone wird Apple voraussichtlich auch die neue Version seines mobilen Betriebssystems, iOS 8, freigeben.