Offiziell unterstützt Apples iPad Pro kein 3D Touch; dies bleibt bis auf Weiteres dem iPhone 6s vorbehalten. Mit Hilfe des Apple Pencil zeigt Hamza Sood erneut, was in den Tiefen von iOS zu finden ist.

 

Apple iPad Pro 12,9 Zoll

Facts 
Apple iPad Pro 12,9 Zoll

Der für den Hack notwendige Code wurde von Sood bei GitHub veröffentlicht. Konkrete Informationen welche weiteren Voraussetzungen, etwa ein Jailbreak, gegeben sein müssen, nannte der Entwickler aus London nicht.

Ein Video zeigt jedoch, wie der Apple Pencil dazu genutzt werden kann, die vom iPhone 6s bekannte Peek- und Pop-Funktion auch auf dem iPad Pro zu nutzen:

Die im Pencil verbauten Sensoren werden genutzt, um dem System die notwendigen Daten über die eingesetzten Kräfte zu übermitteln. Diese werden dank dem angepassten Code von iOS nun interpretiert als ob es sich um einen Finger handelt, der auf ein 3D-Touch-Panel drückt.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Aus iPad Pro wird iPad X – die Zukunft des Apple Tablets!

Ob Apple 3D Touch in dieser Form, mit dem Pencil auf dem iPad Pro, jemals offiziell unterstützen wird, ist fraglich. Das Video zeigt jedoch, dass es technisch möglich wäre.

Das kann der Apple Pencil:

Apple Pencil: Funktionen des Stifts

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).