iPad Pro: Lightning auf USB-C-Kabel erlaubt schnelleres Laden, USB 3.0 nur im 12,9-Zoll-Modell

Holger Eilhard 3

Apple hat heute nicht nur das neue iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display vorgestellt, sondern den existierenden iPads auch eine Reihe neuer Peripherie beschert.

iPad Pro: Lightning auf USB-C-Kabel erlaubt schnelleres Laden, USB 3.0 nur im 12,9-Zoll-Modell

So gibt es nun etwa einen neuen , für den Apple 45 Euro verlangt. Zukünftige Besitzer des 9,7″ iPad Pro sollten aber darauf vorbereitet sein, dass ihr iPad-Modell damit keine USB-3.0-Geschwindigkeiten erreicht. So schreibt Apple in der Beschreibung: „Das 12,9″ iPad Pro überträgt Daten mit USB 3 Geschwindigkeit, das 9,7″ iPad Pro nutzt USB 2.“

Da dieser Adapter aber direkt mit Strom versorgt werden kann, können auch USB-Geräte am iPad Pro verwendet werden, die mehr Strom benötigen als das iPad selbst liefern kann. Laut Apple werden „Hubs, Ethernet-Adapter, Audio/MIDI Schnittstellen oder Kartenlesegeräte für CompactFlash, SD, microSD und mehr“ unterstützt.

Schneller Laden dank Apples Lightning auf USB-C Kabel

Apropos Stromversorgung: Besitzer des großen iPad Pro, die in der Vergangenheit bereits über die langen Ladezeiten selbst mit einem 12-Watt-Netzteil geklagt haben, dürfen sich ebenfalls über neues Zubehör freuen.

So gibt es nun ein , welches in Kombination mit dem , bereits bekannt vom MacBook, ein deutlich schnelleres Laden ermöglichen soll. Dies bleibt aber ebenfalls dem 12,9″ iPad Pro vorbehalten, zügigeres Laden gibt es beim kleinen iPad Pro nicht.

Das Lightning auf USB-C Kabel an sich ist kompatibel mit neueren iPhone-, iPad- und iPod-Modellen und kann etwa zur Synchronisation mit dem MacBook genutzt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung