Pixar mag das iPad Pro und den Apple Pencil

Florian Matthey 11

Mit dem iPad Pro hat Apple auch einen Stylus vorgestellt – den Apple Pencil. Pixas Animations-Künstler durften das neue Tablet und den Pencil bereits ausprobieren und zeigten sich überzeugt: Auch mit einer auf dem Display ruhenden Hand funktioniere alles perfekt.

Pixar mag das iPad Pro und den Apple Pencil

In Beispiel-Fotos des Apple Pencil benutzen die abgebildeten Personen den Apple-Stylus ohne ihre Hand aufs Display aufzulegen. Das bereitete einigen Beobachtern Sorge: Könnte es sein, dass das Gerät die Bewegungen mit dem Pencil nicht richtig aufnehmen kann, wenn der Benutzer seine Hand auf dem Touchscreen ruhen lässt?

Die Sorge scheint jedoch unbegründet zu sein: Der Pixar-Manager Michael B. Johnson hat bei Twitter ein Bild geteilt, das einige Pixar-Künstler zeigt, die das iPad Pro ausprobieren. Die „Freunde von Apple“ hätten Pixar die Möglichkeit dazu gegeben – bekanntlich wird Apples neues Profi-iPad erst im November erhältlich sein.

Auf eine Nachfrage erklärte Johnson, dass das iPad Pro eine aufliegende Hand beim Einsatz des Pencil „perfekt“ ignoriert, „soweit wir das sehen konnten“. Dementsprechend steht dieses Problem dem Apple-Versprechen, auf dem iPad so zeichnen zu können wir auf Papier, offenbar nichts entgegen.

Pixar und Apple lassen sich tatsächlich mindestens als „befreundete Unternehmen“ bezeichnen: Der frühere Apple-CEO Steve Jobs war viele Jahre Eigentümer und CEO von Pixar, bevor er das Unternehmen an Disney verkaufte. Dort lebt es als eigenständige Filmschmiede fort.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung