Tim Cook: iPad Pro kann PC, nicht Mac ersetzen – kein Hybrid-Gerät geplant

Florian Matthey 14

Wer ein iPad Pro hat braucht laut Tim Cook keinen PC – und auch keinen Mac? Der Apple-CEO hat jetzt klar gestellt, dass er ausschließlich PCs meinte. Erneut erteilte er außerdem einen Hybrid-Gerät von Apple eine Absage.

Tim Cook: iPad Pro kann PC, nicht Mac ersetzen – kein Hybrid-Gerät geplant

Im Rahmen eines Presse-Events zum iPad Pro in London stellte Tim Cook kürzlich die rhetorische Frage, warum man denn überhaupt noch einen PC brauche. Wer ein iPad Pro habe braucht nach Auffassung des Apple-CEO also keinen Computer mehr. Eigentlich konnte man diesen Kommentar nur so verstehen, dass das iPad Pro tatsächlich auch einen Mac ersetzen könnte.

Im Interview mit Independent.ie stellte Cook jetzt aber klar, dass er das so nicht gemeint habe: „Für uns sind Macs und PCs nicht dasselbe. Wir haben versucht zu erkennen, dass die Menschen sowohl iOS- als auch Mac-Geräte nutzen wollen.“ Warum genau das iPad Pro aber einen PC, aber keinen Mac ersetzen könne, erklärt Cook nicht im Detail.

Andere Hersteller – allen voran Microsoft mit seinen Surface-Geräten – versuchen derweil, Tablets und PCs in einem Gerät zu vereinen. Immer wieder kommt die Idee auf, dass dies auch mit Macs und iPads möglich wäre. Cook hat sich in der Vergangenheit wiederholt gegen diese Möglichkeit ausgesprochen – und hat seine Meinung offenbar weiterhin nicht geändert.

Man sei bei Apple davon überzeugt, dass die Kunden keine Verschmelzung von Mac und iPad wollen. Das hätte nämlich zur Folge, dass keines der beiden „Erlebnisse“ gut genug sei, um die Kundenwünschen zu erfüllen. Apple wolle das beste Tablet und den besten Mac bauen. Wenn man beide kombiniere, müsste man in verschiedenen Punkten Kompromisse eingehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung