iPad Pro vorbestellen: Ab 11.11.2015 direkt bei Apple möglich, jetzt schon bei Händlern

Sven Kaulfuss 16

Wer das iPad Pro von Apple schnellstmöglich kaufen möchte, der wird vor dem eigentlichen Verkaufsstart die Gelegenheit zur Vorbestellung nutzen wollen. Abseits des Apple Stores gab es hierzu schon Gelegenheit, ab dem 11.11.2015 ist dies jetzt auch direkt beim Hersteller möglich.

iPad Pro vorbestellen: Ab 11.11.2015 direkt bei Apple möglich, jetzt schon bei Händlern

Update vom 11.11.2015: Ab sofort kann das iPad Pro direkt bei Apple vorbestellt werden. Wer also das iPad Pro kaufen möchte, erhält ab heute die Gelegenheit dazu – mehr Informationen hierzu.

Artikel vom 09. November 2015:

Einen konkreten Termin für den Verkaufsstart des iPad Pros hatte Apple bisher noch nicht veröffentlicht. Recht unpräzise sprach der Hersteller auf der eigenen Webseite von „Kommt im November“. Jetzt bricht man das Schweigen, veröffentlicht eine Pressemitteilung und nennt konkrete Daten zur Vorbestellung und Verfügbarkeit des iPad Pro. Erhältlich wird dieses selbstredend direkt im Apple Store, bei autorisierten Händlern und bei ausgewählten Mobilfunkanbietern sein. Interessierte Kunden können das iPad Pro nun also bald bestellen – äquivalent zur Vorbestellmöglichkeit des iPhone 6s im September.

iPad Pro vorbestellen *

iPad Pro vorbestellen: Ab 11. November direkt bei Apple möglich

Wer das neue iPad Pro offiziell bei Apple vorbestellen möchte, der erhält hierzu ab Mittwoch, den 11.11.2015 (genaue Uhrzeit derzeit noch nicht bekannt) die Gelegenheit. Dann listet der Hersteller das große iPad mit 12,9-Zoll-Touchscreen im hauseigenen Onlineshop. Später im Laufe der Woche wird das Gerät in seinen unterschiedlichen Ausführungen auch in den Ladengeschäften (Apple Retail Stores) sowie über ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler erhältlich sein. Schon die Tage zuvor wurde über diesen Termin spekuliert, in den Ladengeschäfte dürfte das iPad Pro dann wohl zum Freitag, spätestens aber zum Samstag eintrudeln.

Auch zur hiesigen Preisgestaltung informiert Apple. So kostet das Einstiegsmodell mit 32 GB Flashspeicher 899 Euro, das Spitzenmodell mit 128 GB Flashspeicher und Mobilfunkmodul (WiFi + Cellular) 1.229 Euro. Selbiges Modell ohne Mobilfunk wird aktuell noch nicht gepreist, man darf allerdings von einem Preis von 1.099 Euro ausgehen, ein Wert genannt zuvor von Handel und Distribution.

Auch genannt wurden die Preise für das neue Zubehör. So kostet der Apple Pencil 109 Euro, das Smart Keyboard 179 Euro, das Smart Cover 69 Euro und die neuen Silikon-Hüllen 89 Euro. Doch aufgepasst: Das andockbare Smart Keyboard ist zunächst nur in einem US-Layout (QWERTY) erhältlich.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Tablets in Deutschland.

iPad Pro bei Händler und Providern vorbestellen: Schon jetzt teilweise möglich

IPAD_PRO_ARKTIS

Schon zuvor im Oktober ermöglichten eine Reihe von Händlern die Vorbestellung des iPad Pro. Unter ihnen freie, nicht vertragsgebundene Firmen wie beispielsweise , aber auch vertragsgebundene von Apple autorisierte Partner wie und Arktis*. Cyberport hat die Vorbestellmöglichkeit zwischenzeitlich wieder aus dem Angebot genommen, nicht aber Arktis. Sicher ist: Alle autorisierten Händler neben Cyperport und Arktis, also zum Beispiel , oder auch und die Provider (, – schon gelistet!, Vodafone und o2) werden die Geräte diese Woche entsprechend (wieder) listen.

iPad Pro mit Pencil und Keyboard: Hands-On-Video ansehen.

Hinweis: Artikel ursprünglich am 9 Oktober 2015 veröffentlicht und am 16. Oktober und am 9. November 2015 überarbeitet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung