Leben mit Autismus: Apple-Videos zeigen Hilfe durch iPad-Apps

Florian Matthey 7

Der April ist der Monat der Akzeptanz von Menschen mit Autismus. Apple trägt seinen Teil für ein breiteres Bewusstsein durch zwei Videos bei, die zeigen, wie ein junger Mann mit Autismus mit der Hilfe seines iPad kommuniziert.

iPad Pro 9,7 Zoll im Video-Review:

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Das Video „Dillan’s Voice“ zeigt, wie der 1999 geborene junge Mann Dillan mit Hilfe einer App auf seinem iPad mit seiner Umwelt kommuniziert. Vorher war es ihm nicht möglich, sich wirklich zu artikulieren. Die Hilfe durch das Apple-Tablet reicht sogar so weit, dass er mit seinem iPad bei seiner jüngsten Schul-Abschlussfeier eine Rede halten konnte.

Während Dillans iPad-Stimme in „Dillan’s Voice“ seine Geschichte selbst erzählt und schildert, wie er seine Umwelt erlebt, bietet das zweite Video „Dillan’s Path“ noch einige Hintergrundinformationen: In ihm erklären Dillans Mutter Tami und seine Therapeutin, wie die Kommunikationsmöglichkeiten mit dem iPad Dillans Leben verändert haben – wobei es auch heute noch viele Herausforderungen gibt.

Im US-App Store hat Apple auch einen eingerichtet, der Apps für Menschen mit Autismus auflistet. Leider ist dieser Bereich im deutschen App Store noch nicht zu sehen. Wer auf einem Mac oder PC in iTunes den US-Store auswählt und den Link dann aufruft, kann sich die Liste der Apps dann aber dort ansehen.

voices-of-autism

Weitere Informationen zum „Autism Acceptance Month“ gibt es auf der Website der Initiative.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung