iPad Pro 10,9 Zoll: Kein Home-Button und dicker als das aktuelle 9,7-Zoll-iPad

Holger Eilhard 4

Im kommenden Jahr wird möglicherweise das iPad das erste Gerät sein, dem Apple ein Update und möglicherweise komplett neues Modell spendiert. Diesem neuen iPad Pro mit 10,9-Zoll-Display soll angeblich der Home-Button fehlen.

Die jüngsten Gerüchte zum iPad Pro 10,9″ erreichen uns aus dem Fernen Osten von Mac Otakara. Basierend auf Berichten aus der Lieferantenbranche will man erfahren haben, dass das neue Modell fast dieselben Maße haben wird, wie das aktuelle iPad Pro 9,7″.

Um dies zu erreichen, soll der Rahmen um das eigentliche Display deutlich schrumpfen. Diesen Maßnahmen fällt angeblich auch der traditionelle Home-Button zum Opfer. Um Platz für die integrierte Kamera zu machen, soll lediglich an der oberen Kante noch ein breiterer Rahmen zu finden sein.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 gute Gründe für das iPad

Das neue Modell soll jedoch mit 7,5 mm etwas dicker werden als das derzeitige Pro-Modell, welches nur 6,1 mm misst. Ähnliches soll auch dem ersten Update des großen iPad Pro mit 12,9 Zoll widerfahren: Das erwartete Modell soll mit einer Dicke von 7,2 mm um 0,3 mm zulegen.

Mac Otakara berichtet weiter, dass die aktualisierte Variante des aktuellen iPad mini als iPad Pro 7,9″ das Tageslicht erblicken soll.

iPad Pro 10,1″, 10,5″ oder doch 10,9″

In den vergangenen Wochen gab es diverse Berichte zu dem neuen iPad-Pro-Modell. Die Berichte über die Displaydiagonale variierten jedoch zwischen 10,1 und 10,9 Zoll. Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo und DigiTimes berichteten von 10,5 Zoll. Ein früherer Bericht von Mac Otakara sprach von 10,1 Zoll. Nun sind sich Mac Otakara und ein Barclays Analyst jedoch einig, dass es mit einem 10,9-Zoll-Display auf den Markt kommen wird.

Quelle: Mac Otakara

iPad Pro im Apple Online Store kaufen*iPad Pro bei Saturn kaufen*

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung