iPad Pro: Apple bewirbt den „Computer“ mit neuem Werbespot

Florian Matthey

Apple hat einen neuen Werbespot fürs iPad Pro veröffentlicht. Die Nachricht, die dieser senden soll: Das Gerät ist „ein Computer“, der aber doch so viel anders ist als ein herkömmlicher Computer.

Der Werbespot zeigt, wie sich das iPad Pro wie ein Laptop mit einer Tastatur benutzen lässt – nur, um die Tastatur dann schnell wieder verschwinden zu lassen, um den Touchscreen zu benutzen. Außerdem lässt sich auf „diesem Computer“ auch zeichnen – mit dem Apple Pencil. Interessant ist, dass Apple in dem Spot vor allem Microsoft-Office-Apps zeigt – und nicht die eigenen iWork-Apps, die eigentlich eine kostenlose Alternative zu den Microsoft-Apps darstellen sollen. Ganz überraschend ist das allerdings angesichts dessen, dass Apple die Microsoft-Suite fürs iPad auch offensiv im Apple Store bewirbt, vielleicht nicht.

Apple stellt das iPad Pro also als einen ganz besonderen Computer dar. Nach der Präsentation des ersten iPad Pro hatte Apples CEO Tim Cook im letzten Jahr verkündet, dass man jetzt nun wirklich keinen PC mehr bräuchte. Für „viele, viele Leute“ würde das iPad Pro ein Ersatz für ein Notebook oder einen Desktop-Rechner sein.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 gute Gründe für das iPad

Das ließ natürlich aufhorchen: Immerhin verkauft Apple ja selbst Notebooks und Desktop-Computer – nämlich den Mac. Cook stellte kurz darauf klar, dass ein iPad Pro nur einen PC ersetzen könne, nicht aber einen Mac. „Für uns sind Macs und PCs nicht dasselbe“, so der Apple-CEO.

In dem neuen Werbespot spricht Apple nicht davon, dass das iPad Pro etwas ersetzen könne. Allerdings suggeriert die Bezeichnung als „Computer“ natürlich schon, dass es sich um einen PC- und auch Mac-Ersatz handeln könnte. Wie mein Kollege Ben in seinem Test des iPad Pro schreibt, kann man das aber durchaus anders sehen – vor allem aufgrund der Einschränkungen des iOS im Vergleich zu einem Desktop-Betriebssystem wie Windows oder macOS. Sein Fazit: „Was dem iPad Pro aber fehlt, um einen Laptop tatsächlich zu ersetzen, ist die Flexibilität im Alltag. iOS 9 schränkt das iPad Pro zu sehr ein.“

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung