iPad-Verkaufszahlen in Q3/2016 vielleicht nicht mehr rückläufig

Florian Matthey 5

Ende des Monats wird Apple sein jüngstes Quartalsergebnis bekannt geben. Im dritten Geschäftsquartal 2016 könnte das Unternehmen erstmals seit langem den Negativ-Trend beim iPad beendet haben.

Apple selbst hat für das Ende Juni abgeschlossene dritte Geschäftsquartal 2016 prognostiziert, dass der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal rückläufig sein wird. Im zweiten Geschäftsquartal 2016 war dies bereits der Fall gewesen – zum ersten Mal seit 2003. Verantwortlich dafür waren vor allem erstmals rückläufige Verkaufszahlen des iPhone. Schon länger schwächelt aber das iPad: Ebenso wie der gesamte Tablet-Markt schrumpfen die iPad-Verkaufszahlen seit einigen Jahren.

Im dritten Geschäftsquartal 2016, dessen Ergebnis Apple am 26. Juli präsentieren wird, könnte zumindest dieser Trend erst einmal ein Ende haben. Zumindest deuten Indikatoren für Verkaufszahlen des 9,7-Zoll-iPad Pro darauf hin: Die Mobil-Marketing-Firma Fiksu hat ermittelt, dass das kleinere iPad Pro im letzten Quartal 1,1 Prozent aller aktiven iPads ausmachte. Bei insgesamt 200 bis 250 Millionen aktiven iPads würde das 3 Millionen verkaufte Exemplare bedeuten. Das 12,9-Zoll-iPad Pro habe sich ebenfalls weiterhin stetig verkauft – wenn auch, wohl wegen des höheren Preises, deutlich langsamer.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 gute Gründe für das iPad

Zusammen mit den anderen, günstigeren iPads, die Apple weiterhin im Angebot hat – iPad mini 2, iPad mini 4 und iPad Air 2 – dürften die Verkaufszahlen zwischen 10 und 11 Millionen Exemplaren liegen, so die Schätzungen von Fiksu. Damit wäre ungefähr das Niveau vom letzten Jahr – 10,9 Millionen – erreicht. Zumindest ein kleines Minus könnte also doch noch verbleiben.

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung