Neue iPads angeblich in allen drei Größen im Frühjahr 2017

Florian Matthey 1

Dieses Jahr werden wohl noch neue MacBooks erscheinen, allerdings keine neuen iPads. Diese sollen jüngsten Meldungen zufolge aber im Frühjahr 2017 folgen. Apple werde neue Modelle in allen drei bekannten Größen veröffentlichen.

Neue iPads angeblich in allen drei Größen im Frühjahr 2017

iPad mini soll weitgehend mit iPad Pro gleichziehen

Die japanische Website Macotakara berichtet unter Berufung auf „zuverlässige Quellen“, dass Apple im Frühjahr 2017 neue 7,9-, 9,7- und 12,9-Zoll-iPads veröffentlichen werde. Somit würde das Unternehmen die ganze Produktpalette aktualisieren – und auch das iPad mini im Sortiment behalten. Zwischenzeitlich tauchen immer wieder Spekulationen auf, denen zufolge sich Apple vom kleinsten iPad verabschieden werde, da „Phablets“ wie das iPhone 7 Plus die Nachfrage für kleine Tablets insgesamt schrumpfen lassen.

Den Macotakara-Quellen zufolge werden alle drei neuen Modelle einen Smart Connector bekommen – sodass es auch ein Smart Keyboard für das neue iPad mini gäbe. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob die einzelnen Tasten der Tastatur-Schutzhülle dann nicht ein bisschen zu klein wären. Als weitere Neuerung soll das kleinste iPad außerdem wie die größeren Modelle vier Lautsprecher bekommen. Das iPad mini würde so weitgehend mit den größeren Modellen gleichziehen; allerdings würde wohl weiterhin eine Unterstützung des Apple Pencil fehlen.

test-smart-keyboard-ipad-pro-129

Bilderstrecke starten
11 Bilder
9 gute Gründe für das iPad.

True-Tone-Display, 12-Megapixel-Kamera und vier Mikrofone für alle iPads

Hinzu kommen eine 12-Megapixel-Kamera und ein True-Tone-Display für alle drei iPad-Produktlinien. Auch werden alle iPads vier statt bisher zwei Mikrofone haben. Im Gegensatz zum iPhone 7 sollen die iPads aber weiterhin mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet sein.

Außerdem – hierzu trifft Macotakara allerdings keine Vorhersage – dürften zumindest die neuen Modelle des iPad Pro mit 9,7- und 12,9-Zoll-Display eine spezielle Variante des iPhone-7-Chips Apple A10 bekommen, die mutmaßlich den Namen „Apple A10X“ tragen wird. Die iPad-Chips sind in der Regel höher getaktet und bieten noch mehr Leistung des integrierten Grafikchips. Aktuell ist der Apple A9X im iPad Pro geringfügig schneller als der Apple A10 im iPhone 7, der Apple A10X dürfte sich hier aber mit noch größerem Abstand an die Spitze setzen.

Quelle: Macotakara via Mac Rumors

iPad bei Arktis kaufen (Versandkosten in Dt. inkl.) *

iPad Pro im Apple Store kaufen *

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung